Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

macOS High Sierra: Das kommt mit der neuen OS-Version

(Screenshot: Apple)

Auf seiner WWDC-Keynote hat Apple seine neue macOS-Version vorgestellt, die den Namen High Sierra tragen wird. Die größte Änderung findet unter der Haube statt.

Mit macOS 10.13 will Apple vor allem Verbesserungen unter der Haube vornehmen. Eine der größten Neuerungen: der Wechsel des Dateisystems auf Apples AFPS.

macOS High Sierra: Das bringt die neue Version

Apples Dateisystem soll vor allem Vorgänge wie das Duplizieren von Dateien schneller machen und unterstützt nativ die Verschlüsselung von Dateien.

macOS High Sierra unterstützt außerdem nativ den Video-Standard H.265, der im Vergleich zum Vorgänger H.264 eine weit bessere Kompression mitbringt. Die neuesten Mac-Generationen unterstützen den Standard außerdem Hardware-beschleunigt.

Apples Grafik-Engine Metal kündigte Apple in Version 2 für das neue Mac-Betriebsystem an. Metal 2 bringt unter anderem Unterstützung für externe Grafikkarten via Thunderbolt 3.

macOS High Sierra: Viele Verbesserungen im Detail

Safari bringt in seiner neuen Version ein Autoplay-Blocking, das automatisch erkennen soll, ob Nutzer das Video sehen möchten oder nicht. Außerdem kommt ein neues Feature für die Privatsphäre der Nutzer, das es erlaubt, Werbe-Tracking zu unterbinden, womit personalisierte Werbung verhindert werden soll.

Mit macOS High Sierra lassen sich in der Photos-App Kurven anpassen. (Bild: Apple)
Mit macOS High Sierra lassen sich in der Photos-App Kurven anpassen. (Bild: Apple)

Apple Mail unterstützt jetzt einen Split-View, besitzt eine verbesserte Suche und benötigt laut Apple 35 Prozent weniger Festplattenspeicher für E-Mails. Die Photos-App erhält eine neue Sidebar und einen Import-View. Die Gesichtserkennung wurde verbessert und wird jetzt über die verschiedenen Geräte hinweg synchronisiert. Für Fotografen spannend: Photos lässt Nutzer jetzt Gradationskurven bearbeiten und kann Fotos direkt zu mehreren Fotodruck-Services schicken – darunter White Wall und Shutterfly. Außerdem kommt das Steam-VR-SDK auf den Mac und Final Cut Pro unterstützt VR-Videos.

mac OS 10.13 High Sierra ist ab heute für Entwickler in einer Beta erhältlich. Ab Ende Juni gibt es wieder eine öffentliche Beta, für die sich Nutzer schon jetzt anmelden können.

Mehr zur Apples WWDC 2017: 

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.