Entwicklung & Design

Magic Mirror: Das Sketch-Plugin, auf das Designer gewartet haben

(Bild: Magic Mirror)

Magic Mirror ist ein Sketch-Plugin, das erstmals auch das nicht-destruktive Bearbeiten von Ebenen in dem beliebten Bildbearbeitungstool ermöglicht. Ideal, um zum Beispiel Mockups für Smartphone-Apps zu erstellen.

Mit Sketch hat sich in den letzten Jahren ein beliebtes Zeichen– und Bildbearbeitungswerkzeug für Designer als Alternative zum großen Photoshop am Markt positioniert. Ähnlich wie die Lösung aus dem Hause Adobe kann auch Sketch um nützliche Funktionen erweitert werden. Im Netz findet sich dafür inzwischen eine unerschöpfliche Auswahl an Sketch-Plugins.

Magic Mirror bringt Smartobjekte in Sketch

Eins, das bei Designern einen besonders großen Nerv trifft, ist Magic Mirror: Das Plugin macht derzeit auf Designernews die Runde und ermöglicht die perspektivische Transformation einer einzelnen Ebene, ohne jedoch die gesamte Originaldatei zu verändern.

Mit Magic Mirror lassen sich jetzt auch in Sketch die aus Photoshop bekannten Smartobjekte nutzen. (Screenshot: Magic Mirror)

Mit Magic Mirror lassen sich jetzt auch in Sketch die aus Photoshop bekannten Smartobjekte nutzen. (Screenshot: Magic Mirror)

Vergleichbar ist die Funktion von Magic Mirror mit den aus Photoshop bekannten Smart Objects – also Ebenen, die Bilddaten von Raster- oder Vektorbildern enthalten. Damit bleibt der Quellinhalt eines Bildes mit allen ursprünglichen Eigenschaften erhalten und ermöglicht somit das nicht-destruktive Bearbeiten einer bestimmten Ebene. Bislang gab es eine solche Funktion bei Sketch nicht, dabei ist sie durchaus nützlich. Zum Beispiel, wenn Entwickler oder Designer das vorgefertigte Mockup eines Smartphones mit unterschiedlichen Screenshots ihrer App bestücken wollen. Wie Magic Mirror in Sketch funktioniert, haben die Entwickler in einem kurzen Video demonstriert.

Open-Source-Project bittet um Spenden

Auf der Website von Magic Mirror findet sich zudem eine Installationsanleitung. Nach dem Download kann das Plugin mit nur einem Klick installiert und anschließend über den „Plugins“-Reiter in der Sketch-App ausgeführt werden. Das Plugin steht unter Open-Source-Lizenz und darf nach Belieben verändert, angepasst oder verbessert werden. Die Macher von Magic Mirror bitten allerdings freundlich um eine Spende in Höhe von fünf US-Dollar. „If you decide to donate to the project, you’ll get a special package“, schreiben sie.

Übrigens: Ergänzend zu diesem Sketch-Plugin empfehlen wir auch unseren Artikel „Hingucker! Mit diesen 8 Mockup-Tools setzt du deine App in Szene“.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung