Software & Infrastruktur

Livedown: Markdown-Vorschau für Vim, Emacs und Sublime

Markdown-Vorschau für Vim, Sublime und Emacs. (Screenshot: Livedown)

Livedown ermöglicht eine schnelle Vorschau von Markdown-Dokumenten im Browser. Unterstützt werden die Editoren Vim, Emacs und Sublime.

Markdown-Vorschau für Vim, Emacs und Sublime: Livedown zeigt euch eure fertigen Dokumente

Die Idee hinter Livedown ist nicht neu: Ihr schreibt eure Texte mit Markdown-Formatierung in dem Editor eurer Wahl und lasst euch das Endergebnis in einem Browser-Fenster anzeigen. Für Vim gibt es beispielsweise vim-instant-markdown. Allerdings hatte sich der Autor von Livedown an der hohen Anzahl von Abhängigkeiten gestört und wollte eine schlankere Alternative schaffen.

Das ist ihm mit Livedown auch gelungen. Neben Vim werden auch die beiden Editoren Emacs und Sublime unterstützt. Natürlich gibt es genug Tools, die direkt im eigentlichen Programmfenster eine Vorschau des gerenderten Markdowns anzeigen können. Viele Nutzer bleiben aber lieber dem gewohnten Komfort des auf sie angepassten Editors treu. Diese Nutzer sollten sich Livedown anschauen.

Livedown: Markdown-Vorschau im Browser für Nutzer von Vim, Emacs und Sublime. (Screenshot: Livedown)

Livedown: Markdown-Vorschau im Browser für Nutzer von Vim, Emacs und Sublime. (Screenshot: Livedown)

Livedown: Quelloffene Editor-Erweiterung zur Darstellung von Markdown

Livedown steht unter der freien MIT-Lizenz. Den Livedown-Quellcode findet ihr auf GitHub. Von dort könnt ihr euch auch die jeweiligen Plugins für Vim, Emacs oder Sublime herunterladen. Alternativ dazu könnt ihr auch den Paketmanager NPM nutzen, indem ihr den folgenden Befehl einsetzt:

$ npm install -g livedown

Nutzer von Vim, Emacs oder Sublime die nach einer einfachen Möglichkeit suchen, Markdown-Texte aus ihrem Editor heraus anzuzeigen, sollten einen Blick riskieren. Vim-Nutzer, die nach weiteren Plugins suchen, können auch einen Blick auf unseren Artikel „VimAwesome: Die besten Plugins für den Editor in der Übersicht“ werfen.

via news.ycombinator.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
marc
marc

Funkt leider bei mir nicht. Sobald ich Sublime öffne und ein Markdown file im Preview öffnen möchte, schmiert Sublime ab.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung