Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Analytik-Tool soll Airbnb-Gastgeber zu Hoteliers machen

Kampfansage an Hotels: Das Tool Market Minder soll Airbnb-Gastgeber mächtiger machen. (Foto: Airbnb)

Mit dem neuen Tool Market Minder will das Unternehmen AirDNA kleinen Marktteilnehmern „die Leistungsstärke von Big Data an die Hand geben” und sie aus dem angeblichen „Informationsvakuum” befreien.

Nicht weniger als „mit Hotels gleichziehen können“ sollen Gastgeber der Plattform Airbnb künftig dank einer neuen Entwicklung, fabuliert der im US-amerikanischen Bundesstaat Colorado ansässige Datenanbieter AirDNA heute. Man habe jetzt „ein modernes Produkt für Marktintelligenz” herausgebracht, um die Community der Airbnb-Gastgeber bei ihrer professionellen Entwicklung zu unterstützen, heißt es großspurig.

Das angebliche Wunderding, das sich ab sofort auf dem globalen Markt beweisen muss, heißt Market Minder und mache laut AirDNA „die Schlüsselkennzahlen aus dem Hotelwesen für jedes Airbnb-Anwesen auf der ganzen Welt verfügbar”. Zudem ermögliche es den Gastgebern, „wie ein Hotelmanager kalkulieren und konkurrieren zu können”.

Fundierte Preisfindung soll möglich werden

Die Preisgestaltung der eigenen Unterkunft vereinfachen soll das Tool. (Grafik: Screenshot AirDNA.co)
Die Preisgestaltung der eigenen Unterkunft vereinfachen soll das Tool. (Grafik: Screenshot AirDNA.co)

Grundsätzlich soll das Tool den Verwaltern von kurzfristigen Unterkünften anhand eines einfach verständlichen, interaktiven Dashboards mit Karten, Diagrammen und verstellbaren Filtern eine fundierte Preisfindung und Preisgestaltung möglich machen. Darüber hinaus soll es die Reisezeiträume mit Spitzennachfrage ermitteln und ein besseres Verständnis dafür schaffen, „wo sich die eigene Immobilie unter den in Größe und Preis vergleichbaren Konkurrenten einordnen lässt”.

Die Gastgeber würden mit Market Minder neben der sogenannten „Optimierung ihrer eigenen Mietobjekte” einen Einblick in die „besten Standorte in der jeweiligen Umgebung” bekommen, sagt der Anbieter. Die Anwendung zeige auf, wo sich eine Ausdehnung des Geschäfts als lohnenswert erweisen könne. Market Minder erlaube zudem mittels Analysen auf Stadtteilebene, die für mehr als 1.000 große touristische Destinationen verfügbar seien, verschiedene Viertel zu erkunden, „um auszuloten, wo es wirtschaftlich am sinnvollsten ist, weitere Unterkünfte hinzuzunehmen”.

Monats-Abo kostet 14,99 US-Dollar

Wer das Tool nutzen will, muss wissen, dass es sich um einen abonnementbasierten Dienst handelt, der pro Monat 14,99 US-Dollar kostet. Ob es AirDNA mittelfristig gelingen wird, eine kritische Masse an Interessenten zu begeistern? Fest steht schon jetzt: An Eigenlob spart das Unternehmen derzeit nicht. Man gebe mit dem neuen Tool kleinen Marktteilnehmern „die Leistungsstärke von Big Data an die Hand”, heißt es.

Die Airbnb-Gastgeber hätten bislang in einem Informationsvakuum gearbeitet, legt Scott Shatford, CEO von AirDNA, nach: „Wir haben ein Werkzeug geschaffen, das diesen kleinen Unternehmern umsetzbare Geschäftsanalytik unmittelbar zugänglich macht, so dass sie in einem zunehmend wettbewerbsorientierten Markt fundiertere, datengestützte Entscheidungen treffen können.”

Aktuell nutzen nach Angabe von AirDNA 1,7 Millionen Gastgeber die Airbnb-Plattform.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen