Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Sponsored Event

Bilder, Emotionen, Inhalte: Das war die erste Marketingoffensive 2018

Anzeige
Im Februar fand in Berlin die erste Marketingoffensive statt. Knapp 800 Marketer folgten der Einladung des erfolgreichen Vertriebstrainers Dirk Kreuter und seines Geschäftspartners Raoul Plickat.

Wie wecke ich Vertrauen und Interesse beim Besucher meiner Website? Wie kann ich Interessenten davon überzeugen, ihre Email-Adresse zu hinterlassen? Wie gehe ich mit den verschiedenen Kanälen um und wie identifiziere und erschließe ich neue Zielgruppen? Es waren handfeste Fragen aus der Praxis, die im Mittelpunkt der „Marketingoffensive 2018“ am ersten Februarwochenende standen. Der erfolgreiche Vertriebstrainer und Speaker Dirk Kreuter hatte zusammen mit seinem Geschäftspartner für Onlinemarketing, Raoul Plickat, rund 800 Marketer aus der Startup-Szene, dem Mittelstand und Großunternehmen in das Berliner Motorenwerk eingeladen. In halbstündigen Vorträgen kamen die verschiedensten Themen und Trends aus der Branche zur Sprache.

Starke Bilder und nutzwertige Inhalte schaffen Vertrauen

(Foto: MBC)

Bewegte Bilder lösen Emotionen aus – und wirken nachhaltig. Unternehmen, die Videos einsetzen, erhöhen damit ihre Kaufquote bei mobilen Nutzern um 40 Prozent. Durch das Teilen von Videos mit Freunden und Bekannten steigt die Reichweite drastisch. Marketing-Experte Raoul Plickat zeigte in seinem Vortrag die Möglichkeiten von Videomarketing und Buch-Funnels für die Neukundengewinnung auf. Auch in seinem zweiten Slot stand dieses Ziel im Mittelpunkt: Um warme Leads zu generieren, braucht es einen Mehrwert für den Interessenten – zum Beispiel in Form eines E-Books oder einer Checkliste zum kostenlosen Download. So werden aus Interessenten Kunden, die über die Laufzeit immer mehr von der Dienstleistung des Unternehmens profitieren wollen.

Gerade Instagram kann ein besonderer Gewinn für Marketer sein: Durch Storytelling und die Verknüpfung von Bildern können Botschaften unterbewusst und trotzdem kraftvoll beworben werden. Im Vergleich zu Facebook ist die Werbeauslastung deutlich geringer – so bieten sich gute Chancen, die eigenen Produkte und Dienstleistungen gut sichtbar zu platzieren. Doch wie baut man ein erfolgreiches Profil über Instagram auf und verschafft sich eine große Reichweite mit Followern, die später zu begeisterten Kunden werden? Diese Antwort gaben Bloggerin Irina Engelke und Fotograf Calvin Hollywood in ihren jeweiligen Vorträgen.

Auch die Automatisierung von Marketingprozessen ist mittlerweile zu einem Wettbewerbsfaktor geworden: Nur wer seine Ressourcen richtig einteilt und automatisierbare Aufgaben aus der Hand gibt, kann das hohe Tempo in der Branche mitgehen. Wie das funktionieren kann und welche positiven Auswirkung ein Umdenken in diesem Bereich haben kann, das präsentierten die My Best Concept-Geschäftsführer Tim Kramer und Alexander Lapp in ihren Vorträgen, die vom Publikum mit viel Applaus gefeiert wurden.

Insights und Praxisbeispiele von Marketing-Experten

(Foto: MBC)

Neben den theoretischen Vorträgen gab es zahlreiche Best-Cases aus der Praxis: Unternehmer, Autor und Fitness-Coach Karl Ess zeigte, wie er mit Hilfe von Social-Media-Marketing seinen Bekanntheitsgrad erweitert und neue Zielgruppen erschlossen hat. Robert Klipp, Projektleiter bei My Best Concept, präsentierte in einer Case Study, wie mit dem gezielten Einsatz von Zeit, der Beschränkung auf kurze und simple Lösungen und der Konzentration auf gute Inhalte eine Onlinemarketing-Maschine aufgebaut werden kann, die 24 Stunden am Tag für neue Kunden und steigende Umsätze sorgt. Auch die oftmals mühsamen rechtlichen Aspekte der Branche wurden behandelt: Markus Mingers, Deutschlands bekanntester Anwalt im Bereich Vertragsrecht, informierte die Besucher darüber, auf welche Gesetze und Vorschriften es für Digitalarbeiter jetzt wirklich ankommt – besonders im Hinblick auf die kommende Datenschutzgrundverordnung.

Auch im Online-Marketing ist der Austausch von Mensch zu Mensch im persönlichen Gespräch immer noch sehr beliebt. Gerade die Nähe zu den Experten wurde von den Besuchern sehr gut genutzt. Neben dem Austausch in den Pausen gab es zwei geleitete Podiumsdiskussionen mit Dirk Kreuter und allen Referenten, sowie einen Roundtable, bei dem die Teilnehmer ihre Fragen direkt an die jeweiligen Referenten richten konnten. Als Highlight stand am Ende die Mastermind-Runde: Hier hatten ausgewählte Unternehmer die Chance, in einer zehnminütigen Gesprächsrunde die persönlichen Herausforderungen ihres Business mit den Experten zu besprechen und individuelle Tipps und Ratschläge zu erhalten.

Jetzt Tickets für die zweite Marketingoffensive sichern

Ihr seid der Meinung, dass die nächste Marketingoffensive auf keinen Fall ohne euch stattfinden sollte? Dann sichert euch schon jetzt ein Ticket für den 20. und 21. Oktober 2018, wenn München für zwei Tage zum Mekka für Onlinemarketer wird.

Jetzt informieren und Tickets sichern

Gewinnspiel: 18 Gratis-Tickets für t3n-Leser

Außerdem werden unter allen teilnehmenden t3n-Lesern 18 Tickets für die zweite Auflage der Marketingoffensive am 20. und 21. Oktober in München verlost: Zu gewinnen gibt es 1 VIP – München Level-Ticket, 2 Platin Level-, 5 Start-Up- und 10 Studenten-Tickets. Berücksichtigt wird, wer eine E-Mail mit dem Betreff „t3n Marketingoffensive“ und seinen Kontaktdaten an lara@dirkkreuter.de sendet.

Die Gewinner werden am 12. März ermittelt und benachrichtigt. Weitere Informationen zur zweiten Marketingoffensive 2018 findet ihr auf der Veranstaltungs-Website.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.