News

Handymarkt: Apple macht allein mit dem iPhone X 35 Prozent aller Gewinne

Apple-Marketingchef Phil Schiller bei der Vorstellung des iPhone X. (Bild: dpa)

Apple macht mit dem iPhone X offenbar richtig Kasse. Analysten zufolge entfallen mehr als ein Drittel aller Gewinne auf dem Handymarkt auf das Top-Smartphone aus Cupertino.

Ersten Untersuchungen aus dem vergangenen Herbst zufolge kostet Apple das iPhone X in der Herstellung rund 430 US-Dollar – nicht eingerechnet Marketing- oder Entwicklungskosten. Verkauft wird das Top-Smartphone für über 1.000 Dollar. Kein Wunder, dass Apple mit dem iPhone X im Schlussquartal 2017 einen Anteil von satten 35 Prozent der weltweiten Smartphone-Gewinne eingestrichen hat, wie die Analysefirma Counterpoint Research ausgerechnet hat.

Gewinne mit Smartphones: 8 iPhones in den Top-10, iPhone X klar voran

Dass Apples Gewinnmarge im Vergleich mit der Konkurrenz überdurchschnittlich hoch ist, zeigt unter anderem, dass das iPhone X „nur“ 21 Prozent Anteil am Umsatz der Branche hat. Insgesamt finden sich unter den zehn Smartphones mit dem höchsten Anteil am Gesamtgewinn auf dem Smartphone-Sektor acht iPhones – neben den iPhone-8- und -7-Modellen auch das iPhone 6 und das iPhone SE. Selbst mit älteren Geräten macht Apple also noch gute Gewinne. Lediglich Samsungs Galaxy Note 8 und Galaxy S8 Plus können die iPhone-Phalanx in der Top-10-Liste etwas auflockern.

Das iPhone X macht mehr als ein Drittel aller Gewinne im Smartphone-Bereich. (Screenshot: Counterpoint Research/t3n.de)

Insgesamt verlor der Handymarkt im vierten Quartal 2017 rund ein Prozent, was die Gewinne angeht. Apple legte dagegen um ein Prozent zu. Der iPhone-Konzern macht mit seinen Geräten 86 Prozent aller Gewinne auf dem Smartphone-Sektor. Die chinesischen Hersteller wie Huawei, Oppo oder Vivo sehen die Analysten aber ebenfalls im Aufwind. Alle chinesischen Smartphone-Konzerne zusammen haben zwischen Oktober und Dezember rund 1,3 Milliarden Dollar Gewinn gemacht.

iPhone X: Das ist Apples Neuinterpretation des iPhones
iPhone X. (Bild: Apple)

1 von 15

Allein Huawei konnte laut Counterpoint Research seinen Gewinn gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 59 Prozent steigern. Mit steigenden Verkaufspreisen und hochwertigeren Geräten sollen die chinesischen Hersteller ihren Anteil am Gesamtgewinn der Branche in den kommenden Quartalen weiter steigern, so die Prognose.

Noch eine beeindruckende Zahl zum Abschluss: Das iPhone X hat Apple im vierten Quartal 2017 – obwohl nur zwei Monate davon im Verkauf – fünf Mal soviel Gewinn eingebracht, wie über 600 Android-Smartphone-Hersteller zusammen generieren konnten, schreiben die Analysten von Counterpoint Research.

Ebenfalls interessant: Analysten – Samsung verdient am iPhone X mehr als am Galaxy S8 und Dank iPhone X – Apple macht mehr Umsatz als alle anderen Hersteller zusammen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.