News

Windows 10 überholt Windows 7 bei den Marktanteilen

Windows 10. (Foto: Microsoft)

Windows 10 ist jetzt das Betriebssystem mit den meisten Nutzern. Mit dem Jahreswechsel hat es seinen Vor-Vorgänger überholt.

Windows 10 ist seit dem Jahreswechsel das weltweit meistgenutzte Betriebssystem. Das geht aus der Statistik von Netmarketshare hervor. Lange ist Windows 7 das meistgenutzte Betriebssystem gewesen – Windows 10 hat über drei Jahre gebraucht, um seine Vor-Vorgängerversion zu überholen.

Windows 10 hat eigenes Ziel verfehlt

Das Weihnachtsgeschäft hat offenbar mehr Windows-10-Rechner auf den Markt gebracht. Windows 10 hat im Dezember einen Marktanteil von 39,22 Prozent erreicht – Windows 7 liegt mit 36,9 Prozent knapp dahinter. Mit großem Abstand folgt auf Platz drei Windows 8.1 mit 4,45 Prozent und danach Mac OS X 10.13 mit 2,84 Prozent.

Im letzten Jahr waren die Nutzerzahlen von Windows 10 stagniert: Im September vermeldete Windows 700 Millionen Nutzerzahlen – im Mai war schon von ähnlichen Zahlen die Rede gewesen. Eigentlich hatte Windows sich bei der Veröffentlichung von Windows 10 im Jahr 2015 vorgenommen, bis Ende 2018 eine Milliarde Nutzer zu erreichen.

Windows 7 ist aber immer noch sehr beliebt, obwohl der reguläre Support schon ausgelaufen ist. Der erweiterte Support läuft allerdings bis 2020 und für Firmenkunden wurde er sogar bis 2023 verlängert – obwohl Windows eigentlich seit der Veröffentlichung von Windows 10 versucht, seine Nutzer zum Umstieg zu bewegen.

In den nächsten Monaten erscheint das nächste große Update für Windows 10 unter der Bezeichnung 19H1. Ein neues Light-Theme und ein verbessertes Startmenü sollen mehr Nutzer überzeugen.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

4 Reaktionen
KaGu-media

Inzwischen wird doch auch jeder neue PC mit Windows 10 ausgeliefert. Laut diesem Artikel https://tech-aktuell.de/windows-10-installieren-und-einrichten-schritt-fuer-schritt ist Windows 10 auch schon lange markführend. Und persönlich finde ich Windows 10 - sei es privat oder geschäftlich - als ein perfektes Betriebssystem.

Antworten
Woo

Drei Jahre um mit Win7 gleichzuziehen.. und das trotz der Verschenkaktion, der GWX Nerv-Werbung mit Zwangsbeglückung, und dem Deal mit Intel, dass ab 6th Gen CPUs kein Win7 mehr supported werden darf. Das zeigt doch sehr deutlich, wie wenig Leute den Mist wirklich haben wollen..

Antworten
Carsten

> für Firmenkunden wurde er sogar bis 2023 verlängert

Ja, gegen entsprechender bezahlung..., das sollte man aber schon dazuschreiben

Antworten
Gebert

Hallo.
Und was denken Sie was würde es kosten?
Vielen Dank für die Antwort
Mit freundlichen Grüßen
Peter

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung