Entwicklung & Design

Marvel 2.0: Das Prototyping-Tool, das für alle da sein will

Welcome  to Marvel 2.0 (Grafik: Marvel.com)

Das Prototyping-Tool Marvel ist schon seit ein paar Jahren auf dem Markt, jetzt ist die neue Version Marvel 2.0 erschienen. Wir haben euch die wichtigsten Fakten zusammen gefasst.

Das bietet Marvel 2.0

Marvel: Dein nächstes Prototype Tool? (Grafik: twitter.com/marvelapp)

Folge Marvel auf Twitter unter @marvelapp und erfahre frühzeitig von neuen Features. (Grafik: twitter.com/marvelapp)

Prototyping-Tools werden heute nicht mehr ausschließlich fürs Webdesign benutzt und müssen daher Möglichkeiten für eine Vielzahl verschiedener Anwender bieten – egal auf welchem technischen Stand sie sind. Marvel 2.0 will genau das ermöglichen – das Tool soll laut den Entwicklern von jedem bedient werden können.

Für die neue Version wurden sieben alte Features entfernt – welche das genau sind, verraten die Entwickler leider nicht – und durch einige neue ersetzt. Zudem wurden Teile der App überarbeitet, was ein schnelleres Arbeiten ermöglichen soll. Das Interface ist aufgeräumter und wirkt frischer, zudem wurde es dem neuen Style-Guide angepasst. Gleichzeitig wurden ein neues Logo und ein Blog entwickelt, in dem laufend neue Funktionen vorgestellt werden.

In Version 2.0 kannst du jetzt außerdem Kontakte aus Chats wie Slack oder Asana importieren und dank einer weiteren neuen Funktion Benutzer-Gruppen erstellen und einen Read-only-Mode einrichten. Damit du nicht mehr den Überblick verlierst, kann du außerdem Ordner erstellen und deine Arbeiten strukturiert ordnen.

Wer steckt hinter Marvel?

Das Unternehmen Marvel hat seinen Sitz in London und wurde 2013 von Murat Mutlu (Designer), Brendan Moore (Lead Developer) und Jonathan Siao (Lead iOS Developer) gegründet. Seit dem dreht sich alles um Design, Prototyping und Zusammenarbeit. Das Prototyping-Tool steht für iOS und Android zur Verfügung und ist auch als Desktop-App erhältlich.

Laut Marvel liegt die Benutzerzahl des Prototyping-Tools bei 1.000 Benutzern täglich. Um dir einen Einblick zu verschaffen, kannst du deine ersten drei Projekte kostenlos starten, danach werden für die Pro-Version ab 15 US-Dollar im Monat fällig – die Team-Version liegt bei 42 US-Dollar für drei Benutzer. Wenn du dir einen Eindruck von Marvel machen willst und Praxisbeispiele suchst, kannst du in den Story-Sections eine Sammlung mit Case-Studies von bekannten Marvel-Nutzern finden.

Falls du Marvel mit anderen Prototyping-Tools vergleichen willst, schau dir auch unseren Artikel „Wireframe bis Prototype: Die besten 5 Tools für dein nächstes Webdesign im Vergleich“ an.

via blog.marvelapp.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung