Gadgets & Lifestyle

iOS: Marvel macht aus Skizzen klickbare App-Prototypen

Marvel-App. (Bild: Marvel)

Mit Marvel macht ihr aus einfachen Skizzen funktionsfähige Prototypen für iOS-7-Apps. Alle notwendigen Schritte dazu führt ihr auf eurem iPhone oder iPad aus.

Marvel: Kostenlose Prototyping-App für iOS 7. (Bild: Marvel)

Marvel: Kostenlose Prototyping-App für iOS 7. (Bild: Marvel)

Marvel: App-Prototypen am iPad erstellen

Das britische Startup Marvel will die Erstellung von App-Prototypen vereinfachen. Dazu entwickelte das Team zunächst eine Web-App, mit der sich Skizzen, Wireframes und Photoshop-Dateien auf einfache Art und Weise zu klickbaren App-Demos kombinieren lassen. Im Dezember 2013 wurde dann die Marvel-App für iOS veröffentlicht. Damit lassen sich Prototypen direkt auf dem iPhone oder dem iPad erstellen.

Die Vorgehensweise ist simpel: Zuerst werden die Skizzen auf Papier gezeichnet und dann mit dem iPhone oder dem iPad abfotografiert. Dann könnt ihr „Hotspots“ bestimmen, mit denen ihr die unterschiedlichen gezeichneten Screens untereinander verbinden könnt. So lässt sich auf einfache Art und Weise der geplante Workflow einer App demonstrieren. Der fertige Prototyp lässt sich anschließend direkt aus der Marvel-App mit anderen Teammitgliedern odern Kunden teilen.

Marvel-App: Das Prototyping-Tool ist derzeit noch kostenlos

Die Marvel-App läuft wie beschrieben auf dem iPad und dem iPhone und benötigt iOS 7. Die App könnt ihr kostenlos aus dem App-Store herunterladen. Mittelfristig wollen die Macher ihre App über ein Freemium-Modell finanzieren. Während die Kernfunktionalität umsonst bleibt, sollen zusätzliche Features per In-App-Purchase von den Nutzern erworben werden können. Auch eine Android-Version der App soll sich in Planung befinden.

Nachdem das Unternehmen im November 2013 60.000 britische Pfund von dem Startup-Inkubator Haatch bekommen hat, arbeiten die Macher in Vollzeit an den Marvel-Apps. Dabei verfolgt Marvel keinen ganz eigenen Ansatz. Auch Tools wie AppSeed wollen Nutzern die Möglichkeit geben, aus Skizzen schnell funktionierende Prototypen zu bauen.

Marvel
Preis: Kostenlos

via www.golem.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
Sisal

Danke kommt gerade rechtzeitig um die eigenen App Projekte mal einfach zu visualisieren! Coole App – sowas hat Zukunft

Antworten
Ozan

Hi es gibt eine weitere App namens POP (prototyping on paper) mit einem grundsätzlich auch frei nutzbaren grundpaket (Ich glaube dass sind 3 Klickdummies gleichzeitig) Habe ich inzwischen für mehrere Apps konzipert.

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung