Marketing

Matt Cutts als Donkey Kong: Die SEO-Szene bekommt ihre eigenen Browser-Games

SEO-Browser-Game Donkey Cutts. (Screenshot: netvouchercodes.co.uk)

Matt Cutts als Donkey Kong und ein Angry-Birds-Klon mit Blackhat-SEOs statt Schweinen? In zwei neuen Browser-Games bekommen zockende SEOs genau das zu Gesicht.

Browser-Game: „Donkey Cutts“ macht aus SEO einen Donkey-Kong-Klon. (Screenshot: netvouchercodes.co.uk)
Browser-Game: „Donkey Cutts“ macht aus SEO einen Donkey-Kong-Klon. (Screenshot: netvouchercodes.co.uk)

Das SEO-Game Donkey Cutts: Donkey-Kong-Klon läuft im Browser

Egal ob Matt Cutts. Einen kreativen Weg, um mit dem Ärger über ein gesunkenes Ranking umzugehen und gleichzeitig nicht wenige Links zur eigenen Seite zu generieren, zeigen jetzt eine Gutscheinwebseite und ein SEO-Berater. Auf ihren jeweiligen Webseiten bieten sie kostenlose Browser-Games an, die vor Anspielungen auf die SEO-Szene nur so strotzen.

„Donkey Cutts“ beispielsweise überträgt das Spielprinzip des Nintendo-Klassikers Donkey Kong auf die SEO-Welt. Während ihr versucht das Ziel des Levels zu erreichen schickt euch eine pixelige 8-bit-Version von Matt Cutts immer wieder böse Pinguine und Pandas entgegen. Bei Kontakt mit den possierlichen Tierchen sinkt euer Suchmaschinenranking. Im Gegenzug erhöht ihr euer Ranking durch das einsammeln von Social-Shares oder Backlinks. Außerdem könnt ihr SEO-Werkzeuge und „awesome content“ einsammeln, um euer Ranking weiter zu verbessern. Das Spiel ist liebevoll gestaltet und versprüht den Charme der Vorlage von 1981. Sonderlich lange dürfte „Donkey Cutts“ allerdings niemanden fesseln.

Angry-Birds-Klon für die SEO-Community: Im Browser-Game bekämpft ihr Blackhat-SEOs. (Bild: kettlewhistle.co)
Angry-Birds-Klon für die SEO-Community: Im Browser-Game bekämpft ihr Blackhat-SEOs. (Bild: kettlewhistle.co)

Madoogle: Angry-Birds-Klon für die SEO-Szene

Das SEO-Game  „Madoogle“ ist eine grafisch weniger anspruchsvolle Kopie des Rovio-Hits „Angry Birds“. Statt Vögeln ladet ihr bei diesem Spiel die Köpfe von Matt Cutts, Rand Fishkin, Lisa Barone oder Barry Schwartz in die bekannte, überdimensionierte Steinschleuder und feuert sie auf Blackhat-SEOs ab. Wie beim Original verfügen eure unterschiedlichen Figuren über verschiedene Extra-Fähigkeiten, die euch beim Absolvieren des jeweiligen Levels helfen sollen. Das Ganze ist ganz witzig gemacht, wem es primär um Spielspaß geht, der dürfte mit dem echten „Angry Birds“ allerdings besser aufgehoben sein.

Die Macher der beiden Browser-Games zeigen deutlich, wie man kreativ mit seinem Frust über etwaige Ranking-Veränderungen umgehen kann und gleichzeitig vermutlich einige neue Links zur eigenen Seite generiert. So beweisen beide wieder einmal das schon häufig von Matt Cutts geäußerte Mantra: „Content is king.“

via www.seroundtable.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung