Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Aus Gründen: Dieses mechanische Keyboard ist Lego-kompatibel

(Foto: I-Rocks)

Der Zubehör-Hersteller I-Rocks hat ein mechanisches Keyboard entwickelt, dessen Gehäuse Lego-kompatibel ist. Wir zeigen euch, wie das aussieht.

Für Bastler: Diese mechanische Tastatur ist Lego-kompatibel

Vor allem Entwickler und Computer-Gamer haben in den letzten Jahren eine Renaissance der mechanischen Tastaturen eingeleitet. Um sich auf dem wachsenden Markt von der Konkurrenz abzuheben, hat sich der Peripherie-Hersteller I-Rocks etwas ganz Besonderes ausgedacht: Das Gehäuse ihrer neuen mechanischen Tastatur mit der Produktbezeichnung K76m Fun Illuminated ist Lego-kompatibel.

Ein Traum für Keyboard-Enthusiasten und Lego-Fans. (Foto: I-Rocks)
Ein Traum für Keyboard-Enthusiasten und Lego-Fans. (Foto: I-Rocks)

Wer möchte, kann seine Tastatur also selbst mit Lego-Steinen und Figuren personalisieren. Der Kreativität sind demnach keine Grenzen gesetzt. Das Keyboard gibt es wahlweise in Schwarz oder in Weiß. Und wenn euch nicht nach Spielzeug zumute ist, könnt ihr die Lego-Oberfläche auch gegen andere Abdeckungen tauschen. Die Tastatur soll noch diesen Monat auf den Markt kommen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 139 US-Dollar.

Lego-Tastatur verfügt über interessante Keyboard-Mechanik

Die meisten Hersteller nutzen für ihre mechanischen Tastaturen Cherry-MX-Switches oder zumindest Nachbauten dieser Schalter. I-Rock verwendet stattdessen nachgebaute Alps-Switches. Diese werden heute nur noch von wenigen Herstellern wie Matias verwendet, kamen aber beispielsweise auch bei vielen alten Apple-Tastaturen zum Einsatz, bevor das Unternehmen in den 1990er Jahren auf die billigeren Membrantastaturen umgestiegen ist.

Die Lego-Tastatur von I-Rocks in Bildern

1 von 9

Der Nachteil von Alps-Switches ist, dass sie nicht kompatibel zu Tastankappen sind, die für Cherry-MX-Switches hergestellt wurden, und es fast keine alternativen Keysets für diese Tastaturen gibt. I-Rock umgeht das Problem, indem sie lediglich die Schaltertechnik von Alps kopieren. Der obere Teil der Switches ist jedoch mit Cherry-MX-Tasten kompatibel. Das ist auch insofern praktisch, da das K76m Fun Illuminated über eine Tastenbeleuchtung verfügt, und es vermutlich kaum bis gar keine Alps-Tastenkappen gibt, die über lichtdurchlässige Zeichen verfügen.

Ebenfalls interessant: Klappern gehört zum Handwerk: Warum echte Nerds auf mechanische Keyboards schwören.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Christoph

Haha, ich stelle mir den Job, die Keyboards mit Lego zu dekorieren und dann Produktbilder zu schießen, super vor :D
Zum Keyboard: normalerweise mag ich ja Produkte mit solch eher fragwürdigen Features. Da die Tastatur bei aber in eine flache Schreibtisch-Leiste passen muss, ist es wohl eher unpassend ^^

Otto

Perfekt für meinen Lego Steve Jobs von http://www.famousbrick.de ^^

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst