Gadgets & Lifestyle

CeBIT: Mediaplayer Terratec Noxon M520 spielt HD-Videos ab

Boxee Box oder des Apple TV sind in immer mehr Wohnzimmern zu finden. Der deutsche Hersteller Terratec – bislang bekannt durch Internetradios – stellte nun auf der CeBIT eine Alternative zu den bisherigen Lösungen vor. Der Noxon M520 überzeugt hierbei durch seine inneren Werte und kann sogar HD-Videos in einer Full-HD-Auflösung von 1920×1080 abspielen.

Bei den unterstützten Formaten fallen besonders VOB und MAKV auf, beides lief an einem Testgerät in Full-HD-Auflösung sehr flüssig. An Schnittstellen bietet der Mediaplayer einen HDMI-Ausgang zum Anschluss an Fernseher sowie eine Netzwerkschnittstelle, zwei USB-Ports und einen Kartenleser um die Daten zu empfangen. Ein WLAN-Adapter ist optional verfügbar. Besonders interessant ist der Stromverbrauch des Gerätes: So soll er im Standby unter 2 Watt liegen, im Betrieb verbraucht der Noxon ungefähr 12 Watt. Erhältlich ist der Noxon M520 ab sofort und kostet laut Empfehlung von Terratec 150 Euro.

1 von 3

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Damian

mhh,

ich glaube sich selber ein entsprechendes mini-ITX System zu basteln ist besser und von der Preis/Leistung her auch etwas billiger. Wenn man solch einen „Media Player“ haben will, dann will man meist auch massig Festplattenspeicher haben, damit man es auch wirklich als Medienbibliothek nutzen kann. Entsprechende digitale ein- und ausgänge genauso.

Gruß
Damian

Antworten
Florian Endres
Florian Endres

Ich finde das Terratec-Gerät schon ganz nett und würde meiner Mama so etwas hinstellen. Ist halt viiiiel praktischer als ein Gerät selber zusammenzuschrauben. Ein Home-Server, der die Daten speichert und Mutti ist glücklich ;)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.