Bildergalerie

Von Meditation bis Erlebnisreisen: Wie diese 12 Unternehmen neue Talente locken

McKinsey erlaubt Mitarbeitern dreimonatiges Sabbatical. (Foto: Shutterstock)

Lesezeit: 1 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Von McKinsey und Paulaner bis zu Porsche und SAP: Sie alle locken Talente mit außergewöhnlichen Benefits. Einige Angebote haben auch einen starken gesellschaftlichen Einfluss.

Vor allem in der IT herrscht ein großer Fachkräftemangel. Arbeitgeber werben mit allen Mitteln um Nachwuchstalente und Fachkräfte – unabhängig von der Branche. Wie ein Gehaltsreport der Job-Seite Stepstone zeigt, zahlen sowohl Banken als auch Versicherer sowie Autobauer und Chemiekonzerne hohe Gehälter. Zu den bestbezahlten Fachkräften zählen Software-Entwickler, IT-Projektleiter sowie Applikationsingenieure. Jobs also, die es bis vor einigen Jahrzehnten so noch gar nicht gab – und die nur langsam von den Universitäten auf den Arbeitsmarkt kommen. Viele dieser offenen Stellen werden auch von ausländischen Fachkräften besetzt.

Benefits: Nicht nur Freizeit steht hoch im Kurs

Doch Unternehmen nutzen schon lange nicht mehr nur finanzielle Anreize, um Talente für sich zu gewinnen. Zum Gesamtpaket zählen immer häufiger ausgefallene Zusatzleistungen, sogenannte Benefits nach US-amerikanischem Vorbild, die potenzielle Bewerber und Bewerberinnen zum einen zu einer Anstellung bewegen und zum anderen die Mitarbeiterbindung stärken sollen. Vor diesem Hintergrund hat auch die Recruiting-Plattformen Glassdoor zahlreiche Arbeitgeberbewertungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt ausgewertet und eine Liste mit außergewöhnlichen Benefits erstellt, die von Berufstätigen hervorgehoben wurden. Dazu zählen ausgefallene Freizeitangebote etwa bei SAP und McKinsey.

In den vergangenen Jahren sind jedoch auch die Möglichkeiten ehrenamtlicher Nebentätigkeiten und Unterstützung im Rahmen familiärer Angelegenheiten – wie etwa der Pflege von älteren Familienangehörigen – ein großes Thema geworden. Unternehmen wie Henkel und Porsche haben darauf beispielsweise mit tollen Programmen reagiert. In der unteren Bildergalerie stellen wir euch zwölf Firmen vor, die in Deutschland mit kreativen Benefits auf sich aufmerksam machen. Einige, wie beispielsweise Paulaner, laden sogar zum Schmunzeln ein. Schlussendlich die Frage: Welcher Benefit könnte euch davon überzeugen, für das jeweilige Unternehmen zu arbeiten? Verratet es uns in den Kommentaren!

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

12 kreative Benefits, die Talente überzeugen
SAP – Meditation im Büro: Beim Unternehmenssoftware-Anbieter SAP haben laut Glassdoor bereits mehr als 7.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an einem zweitägigen Achtsamkeitsseminar teilgenommen. Im Mittelpunkt stehen Meditationspraktiken und Selbstreflexion. Mittlerweile schickt SAP bereits Achtsamkeits-Trainer in andere Unternehmen, die diesem Beispiel folgen wollen. SAP beschäftigt mit Peter Borstelmann sogar einen Chief Mindfulness Officer. (Foto: Shutterstock)

1 von 12

Übrigens, auch dieser Beitrag könnte dich interessieren: Neben dem Gehalt spielen für Berufstätige inzwischen auch Mitarbeiter-Benefits eine große Rolle bei der Entscheidung für oder gegen einen Job. Fünf Menschen erzählen, was sie schätzen. Lies auch: „Die besten Mitarbeiter-Benefits – 5 Menschen erzählen“

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung