Sponsored Post Was ist das?

Mehr Freiheit bei der Dokumentenbearbeitung: Warum du jetzt Open Source gehen solltest

Gemeinsam Dokumente online bearbeiten

Maximale Flexibilität und leistungsstarkes Cloud-Office schließen sich bei ONLYOFFICE dank Open Source nicht aus. (Grafik: Ascensio System SIA)

Lesezeit: 3 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Anzeige

Cloud-basierte Office-Lösungen sind unverzichtbar, gehen aber oft mit einem Kontrollverlust und drohendem Vendor-Lock-in einher. Zeit für eine Open-Source-Lösung, die deiner Cloud-Kollaboration alle Freiheiten zurückgibt.

Egal, ob im Homeoffice, in der Zusammenarbeit mit Freelancern oder einfach nur zur schnelleren Abstimmung im Team: Dokumente gemeinsam und gleichzeitig bearbeiten zu können, ist ein absolutes Muss. Vorbei sind die Zeiten unzähliger, miteinander in Konflikt stehender Dateiversionen oder von Kommentarschleifen über mehrere Dokumente hinweg. Kollaboration funktioniert heute nahtlos und in Echtzeit.

Vendor-Lock-in: Eingeschlossen im Cloud-Office der Global Player

ONLYOFFICE
ONLYOFFICE

Mit ONLYOFFICE von Ascensio System SIA erhalten User eine leistungsstarke Cloud-Office-Suite, um in Echtzeit und von jedem Ort auf ihre Dateien zuzugreifen und sie gemeinsam zu bearbeiten – dank Open Source mit maximaler Freiheit und Flexibilität bei der Integration in die eigene Infrastruktur.

Die Auswahl an Cloud-Office-Lösungen, die genau das liefern wollen, ist groß. Viele Unternehmen greifen zum Angebot großer kommerzieller SaaS-Anbieter wie Microsoft oder Google. Doch häufig ergeben sich bei genauerem Hinsehen Bedenken: Die eigenen Daten landen auf fremden Servern, die im Ausland stehen. Die Anbieter verwenden eigene Dateiformate und die Anwendungen folgen ganz eigenen Applikationslogiken, was die Interoperabilität mit anderen Systemen deutlich erschwert oder gänzlich verhindert. Nutzer werden so in ein bestimmtes Ökosystem gedrängt, wodurch ein späterer Wechsel in andere Systeme zunehmend schwerer wird – das berüchtigte Szenario eines Vendor-Lock-in. Kurz gesagt: Je nach Anbieter geben Teams für ihr Cloud-Office eine Menge Freiheiten auf.

Es gibt aber Alternativen: Mit Open-Source-Software behalten Unternehmen die volle Kontrolle über ihre Daten und haben bei der Ausgestaltung ihrer Kollaborationsplattform freie Hand. Angefangen bei der Wahl des Speicherortes bis zur flexiblen Integration der gewünschten Office-Funktionen müssen Teams keine Kompromisse eingehen und behalten die Zügel in der Hand.

ONLYOFFICE: Das quelloffene Cloud-Office

Eine solche Open-Source-Alternative zu kommerziellen Lösungen ist ONLYOFFICE von Ascensio System SIA. Die leistungsstarke Office-Suite enthält alle bekannten Funktionen gängiger Desktop-Anwendungen und bietet die beliebten Vorteile der Online-Kollaboration: Zugriff von überall und von jedem Gerät aus, schnelle Dateifreigaben und Zusammenarbeit in Echtzeit – auch direkt auf eigenen Servern.

Mit ONLYOFFICE lassen sich Dokumente, Tabellenkalkulationen und Präsentationen aller gängigen Formate wie Microsoft Office und Open Document in Echtzeit gemeinsam bearbeiten. Durch die quelloffene API können Entwickler zudem eigene Addons schreiben und die Funktionalität der Editoren erweitern. Der komplette Quellcode von ONLYOFFICE ist auf GitHub einsehbar.

Nutzeroberfläche von Onlyoffice

ONLYOFFICE ermöglicht durch zahlreiche Kollaborationsfunktionen die Zusammenarbeit an Dokumenten von jedem Ort und in Echtzeit. Ein Klick auf das Bild öffnet eine größere Ansicht. (Screenshot: Ascensio System SIA)

Reibungslose Zusammenarbeit an Dokumenten

Die Online-Editoren von ONLYOFFICE bieten ein benutzerfreundliches Interface mit Registerkarten. Nutzer können über ihren Webbrowser gleichzeitig an derselben Datei arbeiten – Änderungen werden dabei in Echtzeit synchronisiert für alle Bearbeiter sichtbar übernommen. Die Zusammenarbeit gestaltet sich einfach und unkompliziert: Der Dateibesitzer muss lediglich die Datei für andere Nutzer zum Lesen oder Bearbeiten freigeben. Dateien können mit verschiedenen Zugriffsrechten versehen werden: So haben andere Nutzer wahlweise vollen Zugriff, können Änderungsvorschläge per Review einbringen, nur voreingestellte Formularflächen befüllen oder ausschließlich kommentieren. Zusätzliche Kollaborationsfunktionen wie eine Kommentarfunktion, ein integrierter Chat, Reviews, Versionsverläufe und eine Funktion zum Dokumentenvergleich erlauben zudem die effektive Zusammenarbeit im Team. ONLYOFFICE verwendet keine eigenen Dateiformate, sondern unterstützt nativ die Microsoft-Office-Formate .docx, .xlsx und .pptx. Auch Open-Document- und Rich-Text-Formate sowie viele andere lassen sich problemlos öffnen und bearbeiten.

Zusätzlich zur Webversion von ONLYOFFICE stehen Nutzern neben den Desktop-Editoren für Windows, macOS und Linux auch Mobile Apps für Android und iOS zur Verfügung.

Einfache Integration in andere Plattformen

Wer bereits eine quelloffene Dateiaustauschplattform wie Nextcloud oder Owncloud nutzt, kann sie durch das Hinzufügen von ONLYOFFICE schnell zur leistungsfähigen Kollaborationssoftware ausbauen. Als Alternative zur separaten Installation der Online-Editoren sowie der Integration per Konnektoren in Nextcloud oder Owncloud sind vorkonfigurierte Lösungen mittels Docker Compose oder Univention Corporate Server verfügbar. Nutzer, die ONLYOFFICE innerhalb ihrer Owncloud oder Nextcloud verwenden, können die Online-Editoren 30 Tage lang über einen Demo-Server kostenlos testen.

Auch für eine Vielzahl anderer Open-Source-Lösungen bietet ONLYOFFICE bereits fertig entwickelte Konnektoren an: Die Software ist kompatibel mit Applikationen wie Alfresco, Confluence, Liferay, Sharepoint, Humhub, Plone und vielen weiteren. Eine vollständige Übersicht über alle Konnektoren bietet ONLYOFFICE auf seiner Website.

ONLYOFFICE kostenlos testen

ONLYOFFICE steht Nutzern in verschiedenen Versionen zur Verfügung. So haben User die Wahl zwischen der kostenfreien Community Edition, der skalierbaren Integration Edition sowie der Enterprise Edition mit einer erweiterten Administrationsoberfläche. Interessierte User haben die Möglichkeit, ONLYOFFICE 180 Tage lang kostenlos zu testen. Ein sicheres, vollständig flexibles Cloud-Office ist so nur ein paar Klicks entfernt.

Jetzt kostenlos testen
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung