News

Mi Mix 2: Xiaomi kündigt kurz vor iPhone-X-Event rahmenloses High-End-Smartphone an

Mit vergleichsweise günstigen High-End-Smartphones wie dem Mi Mix 2 will Xiaomi wieder zurück in die Erfolgsspur. (Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat einen Tag vor dem großen iPhone-Event eine verbesserte Version seines nahezu rahmenlosen Mi Mix vorgestellt: Das Xiaomi Mi Mix 2 ist kompakter als der Vorgänger und top ausgestattet.

Xiaomi Mi Mix 2: 6-Zoll-Display im 18:9-Format

Wie das im letzten Jahr enthüllte Xiaomi Mi Mix hat das Smartphone wieder ein Display, das an drei Seiten bis zum Rand geht – nur an der Unterseite besitzt es wieder ein kleines „Kinn“, das aber im Vergleich zum Vorgänger um zwölf Prozent verkleinert werden konnte. An dieser Stelle ist genügend Platz für die Fünf-Megapixel-Frontkamera.

Xiaomi Mi Mix 2: Der Hersteller hat sein 2016er Mi Mix verbessert. (Bild: Xiaomi)

Xiaomi hat aber nicht nur die Größe des unteren Rahmens reduziert, sondern das gesamte Gerät. Denn anstelle eines 6,4 Zoll-Displays besitzt das Mi Mix 2 „nur“ ein 5,99-Zoll-LCD mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln und 401 ppi. Entsprechend konnte Xiaomi die Abmessungen und das Gewicht reduzieren: Anstelle von 158,8 x 81,9 x 7,9 Millimetern und 209 Gramm beim Mi Mix ist das Mi Mix 2 nur noch 151,8 x 75,5 x 7,7 Millimeter groß und 185 Gramm schwer. Die geringere Breite konnte der Hersteller auch durch ein Seitenverhältnis von 18:9 erreichen, das unter anderem auch beim LG V30, dem Galaxy S8 (Plus) und Galaxy Note 8 zu finden ist.

1 von 17

Xiaomi Mi Mix 2:  Mit iPhone-7-Sensor

Wie das Mi Mix besitzt das Gehäuse einen Aluminiumrahmen und eine Rückseite aus Keramik, eine Special Edition wird sogar aus einem Stück Keramik gefertigt. Als Prozessor setzt der Hersteller auf Qualcomms Oberklasse-Chip Snapdragon 835, der von sechs Gigabyte Arbeitsspeicher und 64, 128 oder 256 Gigabyte Flash-Speicher unterstützt wird.

Die wichtigsten Spezifikationen des Xiaomi Mi Mix 2 auf einen Blick. (Bild: Xiaomi)

Eine klassische Ohrmuschel fürs Telefonieren hat Xiaomi wie bereits beim Vorgänger nicht integriert. Stattdessen wird der Klag wieder mittels eins piezoelektrischen Systems über den Rahmen und das Displayglas des Smartphones übertragen. Der Klang des Lautsprechers wird laut Hersteller über einen Soundkanal geführt – dadurch soll er besser als beim Mi Mix klingen.

Die Kamera des Xiaomi Mi Mix 2 soll auf „Flaggschiff-Level“ sein. (Bild: Xiaomi)

Bei der Kamera setzt der Hersteller auf den gleichen Zwölf-Megapixel-Sensor mit Vierachsen-OIS, der im Xiaomi Mi6 und dem iPhone 7 verbaut wurde, jedoch verzichtet Xiaomi beim Mi Mix 2 auf den zweiten Sensor. Die Blende ist immerhin mit f/2.0 recht lichtstark. Zur weiteren Ausstattung gehören USB-C, ein 3.400 Milliamperestunden-Akku und Bluetooth 5.0. Auf eine Audiobuchse hat Xiaomi verzichtet.

Xiaomi Mi Mix 2 unterstützt 43 LTE-Bänder

Xiaomi betont, dass das neue Modell insgesamt 43-LTE-Bänder unterstütze, inklusive des nicht selten vergessenen Band 20, das unter anderem in Deutschland relevant ist. Ab Werk wird das Smartphone noch mit Android 7.0 und der hauseigenen Nutzeroberfläche MIUI 9 ausgeliefert.

43 LTE-Bänder sind beim Xiaomi Mi Mix 2 an Bord. (Bild: Xiaomi)

Bislang hat Xiaomi nur die Preise für den chinesischen Markt kommuniziert: Mit 64 Gigabyte Speicher kostet es umgerechnet 420 Euro, die 128-Gigabyte-Variante schlägt mit etwa 460 Euro zu Buche und für die große 256-Gigabyte-Version werden umgerechnet 510 Euro veranschlagt. Die Special-Edition mit Keramikgehäuse soll etwa 600 Euro kosten.

Das neue nahezu rahmenlose Topmodell wird es zwar noch nicht auf offiziellem Wege nach Deutschland schaffen, immerhin dürfte es aber in angrenzenden osteuropäischen Ländern vertrieben werden. Xiaomi hatte im Juli angekündigt, seine Produkte auch nach (Ost-)Europa zu bringen.

Ein Blick in Xiaomis Produkt-Portfolio
Die Mi Box ist eine Android-TV-Set-Top-Box. (Bild: Xiaomi)

1 von 23

Zum Weiterlesen:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
MacRun
MacRun

Betrifft Anzeige TVRoxx

He t3n Team… bin da wem auf den Leim gegangen oder weiß niemand so recht welche Anzeigen seriös sind:

Gerade über den Link auf der Seite die Box bestellt und dann fest gestellt, das diese darüber viel teurer ist. -> 1 TVRoxx HD Heimkino-Gerät (99,44 €/Einheit)

Bei Hersteller aber dem Preis entspricht, den Sie angeben…..

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung