News

Microsoft bringt die legendäre Intellimouse zurück

(Foto: Microsoft)

Der Maus-Klassiker ist zurück: Unter dem Namen Classic Intellimouse bringt Microsoft eine nur leicht überarbeitete Version der Intellimouse Explorer 3.0 heraus.

Microsoft bringt die Intellimouse zurück

Bluetooth, touchsensitive Oberfläche oder doch gleich eine Gaming-Maus mit gefühlt 24 Sondertasten: Über eine begrenzte Auswahl an Computermäusen müssen sich Käufer im Grunde nicht beschweren. Nur will der eine oder andere gar nichts so Ausgefallenes. Manche Nutzer bevorzugen nach wie vor Mäuse, wie die vor mehr als fünf Jahren eingestellte Intellimouse Exporer 3.0 von Microsoft. Für genau diese Käufer bietet Microsoft jetzt die Classic Intellimouse an.

Klar, farblich wurde die Classic Intellimouse ein wenig an die heutigen Designvorlieben angepasst. Davon abgesehen handelt es sich aber um eine ziemlich genaue Kopie des Mausklassikers. Es gibt Scroll-Rad, Tasten zum Rechts- beziehungsweise Linksklicken auf der Vorderseite und drei frei definierbare Tasten an der Seite der neuen alten Maus.

Microsofts Classic Intellimouse in Bildern
(Foto: Microsoft)

1 von 3

Classic Intellimouse setzt auf das gute alte USB 2.0

Die Classic Intellimouse wiegt 129 Gramm, wird per USB 2.0 mit eurem Computer verbunden und soll dank Microsofts Bluetrack-Technologie auch auf Glasoberflächen funktionieren. Aber aufgepasst: Wer Windows 10 S verwendet, der wird die drei frei programmierbaren Zusatztasten nicht verwenden können.

Die Classic Intellimouse ist ab sofort bei Microsoft erhältlich. Der Preis beläuft sich auf 42,95 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Ebenfalls interessant:

Veröffentlichungsdatum des Original-Artikels: 18. Oktober 2017

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Bernd
Bernd

Schade, leider nicht für Linkshänder geeignet.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung