News

Microsoft lädt zum Surface-Event: Faltbares Dual-Screen-Gerät erwartet

(Foto: Microsoft)

Microsoft hat ein Surface-Event für den 2. Oktober angekündigt. Im Zuge dessen könnte der Konzern ein Surface-Geräte mit zwei Displays enthüllen.

Microsoft scheint sich mit seinem Oktober-Event zwischen die Veranstaltungen von Apple und Google zu quetschen. Apples iPhone-Enthüllung wird im Laufe des September stattfinden, Googles Pixel-Show dürfte kurz nach Microsoft über die Bühne gehen. Bei Microsofts Surface-Event in New York City wird die Vorstellung des ersten Dual-Screen-Surface-Geräts erwartet.

Microsoft Surface-Event: Kommt „Centaurus“?

Seit mehr als zwei Jahren arbeite Microsoft an einem Dual-Screen-Surface mit den Codenamen „Centaurus“, berichtet The Verge. Es dient Gerüchten zufolge als Referenz für eine neue Windows-Gerätekategorie, die ein Hybrid aus Tablet und Laptop sein und ab 2020 in den Handel kommen soll. Das Produkt selbst soll im Zuge des Events lediglich präsentiert werden, der Marktstart soll erst im nächsten Jahr erfolgen, will The Verge von Insidern erfahren haben.

Das Microsoft Surface Event 2019 findet am 2. Oktober in New York statt. (Bild: via The Verge)

Das Microsoft Surface Event 2019 findet am 2. Oktober in New York statt. (Bild: via The Verge)

Zuletzt hieß es, dass Microsoft das neuartige faltbare Gerät auf einem internen Hardware-Event in der Redmonder Konzernzentrale zur Schau gestellt habe. Dabei hätten sich lange Schlangen gebildet, weil viele Microsoft-Mitarbeiter einen Blick auf das Gerät werfen wollten. Als Betriebssystem könnte Microsoft auf seine neue Windows-Version Core OS setzen, die modular aufgebaut und für Gerätegattungen jeglicher Art konzipiert ist.

Was auf dem Surface-Event noch zu erwarten ist

Außer Centaurus ist mit weiteren neuen Produkten der Surface-Familie zu rechnen. Vermutlich erhalten neben dem Surface Laptop auch die Surface-Pro-Reihe und das Surface Book sowie das kleine Surface Go eine Auffrischung.

Surface Laptop 2. (Bild: Microsoft)

Surface Laptop 2 – die dritte Generation dürfte im Oktober erscheinen. (Bild: Microsoft)

Ob einige der Geräte im neuen Design kommen werden, ist ungewiss, jedoch können wir davon ausgehen, dass Microsoft seiner Hardware-Familie wenigstens neue Prozessoren verpasst – passende Chips hatte Intel erst im Laufe des August enthüllt. Ebenso ist damit zu rechnen, dass die Surface-Modelle auch mit USB-C-Ports bestückt werden. Die derzeit einzigen Geräte aus dem Hause Microsoft mit dem Port sind das Surface Go und das Surface Studio.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung