News

Microsoft macht Magdalena Rogl zu Project Lead für Diversity & Inclusion

Magdalena Rogl (Foto: Microsoft)
Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Neue Aufgabe für Magdalena Rogl bei Microsoft: Die bisherige Head of Digital Channels verlässt zum 1. Oktober den Kommunikationsbereich in Richtung HR. Die 36-Jährige gilt als Prototyp des Corporate Influencers.

Diversität und Inklusion liegen Magdalena Rogl seit jeher am Herzen, in den vergangenen Jahren engagierte sie sich sehr stark in diesen Bereichen. Ab 1. Oktober kann sie das auch hauptberuflich tun. Rogl wird bei Microsoft zur Project Lead für Diversity & Inclusion im deutschsprachigen Raum.

Sie verlässt damit auch den Kommunikationsbereich des Unternehmens für das sie seit mehr als fünf Jahren aktiv ist. Magdalena Rogl war bisher Head of Digital Channels bei Microsoft und durch ihre positive Präsenz und ihr Engagement auf vielen Feldern gleichzeitig eines der bekanntesten Gesichter des Unternehmens. Sie gilt als auch deshalb als Prototyp des Corporate Influencers und Vorbild für dieses Rollenverständnis.

Am Wochenende hatte sie selbst via Linkedin ihren Wechsel zum Ende des Monats angekündigt, allerdings noch ohne die neue Rolle zu verraten. Bei ihrer neuen Aufgabe gehe es Magdalena Rogl darum, „Lösungen zu finden, die den kulturellen Wandel im gesamten Unternehmen weiter vorantreiben. Auch die Beratung der Personalabteilung in Bezug auf Best Practices und neue Trends, um Diversity & Inclusion über den gesamten HR-Lebenszyklus (Employer Branding, Recruiting, Employee Loyalty) zu verankern, wird zu meinen Aufgaben gehören. Das zeigt für mich deutlich, dass aus Human Resources noch viel stärker Human Relations werden“, so Magdalena Rogl zu t3n. 

„Außerdem gehört zu meiner zukünftigen Rolle das Community Management von internen und externen Gruppen wie unsere Mitarbeitenden-Netzwerken, unseren Manager:innen, externen Multiplikator:innen und Expert:innen im Bezug auf Diversität und Inklusion. Die Insights und Daten aus diesen Gesprächen möchte ich nutzen, um unsere Programme, Instrumente und Methoden zur nachhaltigen Förderung von Vielfalt und Inklusion mit klaren Zielen weiterzuentwickeln.
Gemeinsam mit unserer Kommunikationsabteilung möchte ich unsere eigenen Aktivitäten, Geschichten und Erfolge im Bereich Diversität und Inklusion weiter erzählen, um damit zu ermutigen und zu inspirieren.“

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Diversity & Inclusion starte bei Microsoft „mit unserer Mission“, so Rogl. „Wir setzen uns zum Ziel, alle Menschen auf diesem Planeten zu befähigen. Aber um alle Menschen auf diesem Planeten befähigen zu können, müssen wir auch alle Menschen auf diesem Planeten inkludieren. Bei Microsoft ist deshalb jede Person für Inklusion verantwortlich: Unabhängig von der Rolle, Ebene, Funktion oder dem Geschäftsbereich, ist in den individuellen Zielvereinbarungen festgelegt, dass wir gemeinsam einen inklusiven Arbeitsplatz schaffen. Zum Beispiel durch Weiterbildungsmaßnahmen oder indem wir Gespräche darüber führen, wie wir miteinander umgehen und interagieren.“

Zur Nachfolge von Magdalena Rogl in der Rolle als Head of Digital Channels gibt es noch keine offiziellen Informationen.

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder