News

Microsoft Office für Macs mit M1-Chip: Erste Beta ist da

Office für den Mac mit nativem M1-Support. (Bild: Medium/ Microsoft)

Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Microsoft hat es geschafft, eine Version der Office-Suite für den Mac noch vor dem offiziellen Marktstart der ersten Macs mit M1-Chip zu veröffentlichen.

Apple steht vor dem größten Plattformwechsel seiner Macs seit 15 Jahren. Neben der Entwicklung neuer Hardware steht die Kompatibilität der Software an erster Stelle, um einen möglichst reibungslosen Übergang zu schaffen. Der Startschuss für Entwickler, auf die neue Universal-Plattform zu wechseln, fiel im Juni zur WWDC 2020. Microsoft war offenbar früh mit von der Partie.

Mac Office 2019 steht als Beta-Version bereit

Macbook Air und Mac Mini mit M1-Chip. (Screenshot: Apple / t3n)

Apples Macs mit M1-Chip kommen in Form des Macbook Air, dem 13-Zoll-Macbook-Pro und dem Mac Mini ab dem 17. November auf den Markt. Die Rechner auf Basis des neuen Betriebssystems macOS Big Sur sind zwar in der Lage, mittels der Software Rosetta 2 auch Apps auszuführen, die für Intel-Macs entwickelt wurden, das sei jedoch nur eine Übergangslösung. Langfristig sollen alle Anwendungen auf Apples Universal-Binaries laufen.

Als einer der ersten Entwickler hat Microsoft seine Office-Anwendung für den Mac schon als Universal-App veröffentlicht, sodass die ersten Besitzer eines neuen M1-Macs schon eine native Office-Anwendung nutzen können. Eine finale Version steht zwar noch nicht zur Verfügung, Erik Schwiebert, Microsofts leitender Softwareentwickler für Apple-Produkte, teilte allerdings auf Twitter mit, dass eine Beta-Version mit Universal-Binaries der Mac-Office-Suite bereits veröffentlicht wurde.

Universal-Office-Suite für M1-Macs: Installation per Insider-Programm

Die Universal-Version der Office-Suite bestehend aus Word, Excel, Powerpoint, Outlook, Onenote und Onedrive lässt sich laut Schwiebert über die Teilnahme am Insider-Programm installieren. Um die Insider-Version zu erhalten, öffnet eine der Office-Apps auf dem neuen M1-Mac und bewegt euch zu Hilfe > Nach Updates suchen > Erweitert. Nun klickt im Dialogfeld Einstellungen auf den Abwärtspfeil von Updatekanal und dann auf Aktueller Kanal (Vorschau) oder Betakanal.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Es sollte darauf hingewiesen werden, dass die Universal-Version womöglich noch den einen oder anderen Bug enthalten könnte. Falls euch das zu riskant sein sollte: Laut Microsoft soll die Office-Version vom November 2020 (Build 16.43) oder später reibungslos auf den neuen Apple-Silicon-Macs laufen. Die Office-Version enthalte „die neuesten Optimierungen für macOS Big Sur, das als erstes Betriebssystem Apple Silicon unterstützt“, erklärt Microsoft.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder