News

Outlook: Microsoft integriert Wunderlist, Evernote und Facebook in die App für iOS und Android

Outlook-App auf dem Smartphone. (Foto: Shutterstock)

Microsofts Outlook-App für iOS und Android bindet jetzt Wunderlist, Evernote und Facebook direkt in die Kalenderansicht ein. Wir verraten euch, welchen Vorteil das bringen soll.

Microsoft baut Unterstützung für Evernote, Wunderlist und Facebook in die Outlook-App ein

Microsofts Outlook-App für iOS und Android bietet jetzt Unterstützung für Evernote, Facebook und Wunderlist. Zumindest Letzteres sollte an der Stelle niemanden überraschen. Die 6Wunderkinder schien es daher nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sich auch die Funktionen ihrer To-do-App Wunderlist in Outlook wiederfinden.

Immerhin scheint Wunderlist aber nach wie vor auch als eigenständiges Produkt weiter betrieben zu werden. Allerdings könnt ihr jetzt auch direkt aus der Outlook-App heraus eure Aufgaben mittels Wunderlist verwalten. Das geschieht bequem innerhalb der Kalender-Ansicht der Microsoft-App. Zuvor müsst ihr lediglich euren Wunderlist-Account mit Outlook verbinden.

Outlook-App mit Evernote-, Wunderlist- und Facebook-Integration. (Screenshot: Microsoft)

Outlook-App mit Evernote-, Wunderlist- und Facebook-Integration. (Screenshot: Microsoft)

Outlook zeigt euch jetzt auch Facebook-Events und Evernote-Notizen

Innerhalb des Outlook-Kalenders könnt ihr euch jetzt auch alle Facebook-Events anzeigen lassen, zu denen ihr eingeladen wurdet oder für die ihr bereits eine Zusage abgegeben habt. Die Evernote-Integration wiederum erlaubt es euch, eure Notizen mit einer Erinnerung zu versehen, die dann samt Link zur eigentlichen Notiz ebenfalls in eurem Kalender auftauchen.

Microsoft gibt sich merklich Mühe damit, Outlook auch auf mobilen Endgeräten zu einem Synonym für die Verwaltung von E-Mails und Terminen zu machen. Schon alleine deshalb dürften sich die Zukäufe von Acompli, Sunrise und Wunderlist für Microsoft bezahlt machen. Zumal der Software-Konzern letztlich viel zu lange gezögert hat, den Markt für iOS- und Android-Apps zu betreten.

Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang ist unser Artikel „Genervt vom Android-Kalender? Die 10 besten Apps für Termine“.

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung