News

Mit Freunden chatten: Teams erhält neue Funktionen für private Nutzung

Teams kann auch Spaß machen. (Bild: Shutterstock)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Die Coronakrise hatte Microsoft gezeigt, dass das Tool Teams auch für die Unterstützung privater Teamarbeit nützlich sein kann. In einer Preview für die Desktop-, Web und Mobil-App zeigt der Hersteller erste Features.

Wer ohnehin bereits mit Microsoft Teams arbeitet, wird sich womöglich darüber freuen, den Kommunikations- und Kollaborationsdienst künftig auch im Privaten nutzen zu können. Bereits im Juni hatte der Hersteller angekündigt, seine App über alle drei Plattformen entsprechend erweitern zu wollen.

Mobil-Apps bieten seit Juni Funktionen für den privaten Alltag

Direkt gestartet waren die Apps für Android und iOS. Dort gibt es in der jeweiligen Betaversion fünf Funktionen, die euren privaten Alltag unterstützen sollen. Darunter befindet sich ein Safe für die Aufbewahrung wichtiger Dokumente, der jüngst um die Aufbewahrung von Fotos erweitert wurde, die Standortfreigabe für Freunde und Familie, das Teilen von Dokumenten aus Microsoft 365, Videogespräche und Chats, sowie ein zentrales Dashboard, über das ihr eure Aktivitäten im Blick behalten könnt.

Teams kann euch benachrichtigen, wenn Teammitglieder einen Ort verlassen oder dort ankommen. (Bild: Microsoft)

Jüngst hat Microsoft die Fähigkeiten der Mobil-App noch um eine Chat-Funktion erweitert, die es euch erlaubt, mit Personen aus Teams heraus zu chatten, die selbst Teams nicht verwenden. Das erfolgt wohl über eine SMS-Schnittstelle und steht vorerst nur Nutzern in den USA und Kanada zur Verfügung.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, sich benachrichtigen zu lassen, sobald ein „Teammitglied“ an einem Standort ankommt oder diesen verlässt. Das könnte vor allem die Kinderbetreuung etwas entspannen.

Desktop- und Web-App ziehen nach

Teams auf dem Desktop. (Bild: Microsoft)

Die meisten dieser Funktionen können Nutzer jetzt über die Preview-Version der Desktop- und der Web-App ebenfalls nutzen – mit Ausnahme der standortbasierten Dienste. Besonders die Handhabung der Chats wird indes deutlich vereinfacht. Sie werden quer über die Apps synchronisiert, sodass sie jederzeit von jedem Gerät aufgenommen und fortgeführt werden können. Das funktioniert auch mit Gruppenchats mit bis zu 250 Personen.

Für die private Nutzung erhalten auch die Desktop- und die Web-App ein separates Profil, damit sich berufliche und private Nachrichten nicht vermischen. Vielmehr müssen Nutzer per Klick auf das Profilbild aktiv zwischen den Sphären wechseln. Wer ausprobieren möchte, ob die Möglichkeit zum Anlegen eines privaten Profils bereits besteht, klickt einfach mal auf sein Profilbild. Wie stets rollt Microsoft die Funktion jedoch in Wellen aus. Es kann also eine Weile dauern, bis ihr in den Genuss der neuen Features kommt.

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung