News

Microsoft Teams – neue Funktionen für den Slack-Konkurrenten angekündigt

Neue Funktionen für Microsoft Teams. (Bild: Microsoft)

Microsofts Slack-Konkurrent wird zwei Jahre nach dem Start von mehr als 500.000 Unternehmen weltweit genutzt. Jetzt hat der Softwareriese neue Funktionen für Microsoft Teams angekündigt.

Microsoft hat in den vergangenen Monaten rasant zugelegt, was die Zahl der Nutzer betrifft. Derzeit wird Microsoft Teams schon von mehr als 500.000 Unternehmen genutzt. Im September waren es rund 330.000. Dazu beigetragen haben sicher die im Sommer eingeführten neuen Funktionen für Meetings und Telefonanrufe – damit konnte Microsoft Teams auf ein Niveau mit Skype for Business heben.

Microsoft Teams: 500.000 Unternehmen nutzen Slack-Konkurrenten

Positive Auswirkungen auf die Teams-Entwicklung hatte sicher auch die Veröffentlichung einer kostenfreien Variante für kleine und mittelständische Unternehmen. Im Dezember hatte Teams Slack in puncto Marktanteil schon hinter sich gelassen. Für 2020 wird der Business-Chat-App aus dem Hause Microsoft ein Marktanteil von 41 Prozent vorhergesagt. Slack soll dann auf 18 Prozent kommen. Jetzt sollen neue Funktionen bei Microsoft Teams für eine Stabilisierung des Aufwärtstrends sorgen.

Auf der Messe Enterprise Connect in Orlando kündigte Microsoft etwa individuelle Meeting-Hintergründe an. In Videokonferenzen sollen Teams-Nutzer im Laufe des Jahres einen individuellen Hintergrund wie ein Unternehmenslogo einfügen – praktisch etwa für Mitarbeiter im Homeoffice. Ebenfalls noch 2019 soll eine zusätzliche Kamera unterstützt werden, die über die sogenannte Intelligent-Capture-Technologie Inhalte zum Beispiel auf analogen Whiteboards erfasst, wie ZD-Net berichtet. Dafür kann laut Microsoft jede beliebige USB-Kamera genutzt werden.

Microsoft Teams Whiteboard

Microsoft Teams bekommt digitales Whiteboard. (Bild: Microsoft)

Auch spannend für Video-Meetings in Teams ist die Möglichkeit, über ein digitales Whiteboard direkt in der Anwendung zusammenzuarbeiten. Um Gespräche mit Mitarbeitern in verschiedenen Ländern oder mit hörgeschädigten Menschen zu erleichtern, wird es bei Teams eine Live-Untertitelfunktion geben. Dieses Feature soll es zunächst auf Englisch geben, weitere Sprachen sollen folgen. Weitere geplante Funktionen sind die Einführung sicherer privater Kanäle, der Schutz sensibler Informationen in Chats und die Möglichkeit Live-Events zu erstellen.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Oliver Braun
Oliver Braun

Schön wäre es, wenn endlich ginge, was in Skype for Business ging: Anrufe mit Nutzern von Skype personal (dem normalen Skype). Aber nein, Microsoft migriert seine Kunden derzeit zwangsweise von Skype for Business zu Teams und lässt sie diesbezüglich im Regen stehen. Richtig blöd zum Beispiel für Unternehmenskunden, die Bewerberinterviews darüber führen und das plötzlich nicht mehr können.

Antworten
Netzplanung
Netzplanung

wenn der andere nur standard Skype kann, verwende ich auch halt meinen standard Skype client, no issue

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung