Gadgets & Lifestyle

iPod-Klon Mighty: Spotify unterwegs auch ohne WLAN und Smartphone hören

Mighty. (Bild: Kickstarter/Mighty Audio)

Das US-amerikanische Startup Mighty Audio hat mit Mighty das nach eigenen Angaben erste Gadget entwickelt, mit dem Nutzer Spotify unterwegs hören können – ganz ohne Smartphone.

Mighty spielt Spotify-Musik auch unterwegs

Mighty erinnert etwas an einen iPod Shuffle, aber anders als das Apple-Gadget soll das kleine Gerät Spotify-Musik unterwegs abspielen können, auch ohne eine WLAN-Verbindung und ganz ohne Smartphone. Damit sei Mighty das erste und bisher einzige Gadget mit diesen Fähigkeiten, erklären die Entwickler des US-amerikanischen Startups Mighty Audio. Damit soll das Gerät vor allem für Sport- und Freizeitaktivitäten geeignet sein, bei denen eher auf ein Smartphone verzichtet werden soll.

Mighty: iPod-Shuffle-Klon bringt dir Spotify auf die Laufstrecke – ohne WLAN und Smartphone. (Bild: Kickstarter/Mighty Audio)

Mighty: iPod-Shuffle-Klon bringt dir Spotify auf die Laufstrecke – ohne WLAN und Smartphone. (Bild: Kickstarter/Mighty Audio)

Voraussetzung für den Einsatz von Mighty sind neben ein Premium-Account des Streaming-Dienstes Spotify. Das kleine Musikabspielgerät wird vor der Nutzung mit dem Smartphone via WLAN verbunden, auf ihm kann dann die gewünschte Spotify-Playlist gespeichert und anschließend für bis zu 48 Stunden gehört werden. Eine Internetverbindung ist dann nicht mehr notwendig. Den Entwicklern zufolge verfügen andere MP3-Player oder Smartwatches nicht über diese Fähigkeit.

Sport-Gadget Mighty: Schutz vor Wasser und Schweiß

Mighty ist nur 7,6 Millimeter dick und wiegt gerade einmal 17 Gramm, zudem ist das Gerät wasserdicht und hält auch Schweiß aus. Dadurch ist es besonders für den Einsatz im Fitnesscenter oder auf der Laufstrecke geeignet. Der iPod-Shuffle-Klon beherrscht Bluetooth 4.0 und WLAN und bietet zwei Gigabyte Speicherplatz. Als Anschlüsse gibt es einen 3,5-Millimeter-Audio- sowie einen Micro-USB-Eingang, über den das Gerät innerhalb einer Dreiviertelstunde geladen werden kann. Als Laufzeit werden mindestens fünf Stunden angegeben. Hier wollen die Macher aber eventuell noch nachbessern.

Mighty Audio sucht nach Unterstützern für sein Mighty-Gadget auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Vier Wochen vor dem Ende der Kampagne sind schon 128.000 der erwarteten 250.000 US-Dollar zusammengekommen. Für ein Mighty müssen Unterstützer aktuell 79 US-Dollar plus Versandkosten bezahlen. Mit der Auslieferung will Mighty Audio im November 2016 beginnen.

via mashable.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Ein Leser
Ein Leser

Der eigentliche Wortlaut der Kickstarter-Kampagne lässt darauf schließen, dass mit den „48 Stunden Musik“ die Menge der gespeicherten Musik gemeint ist, nicht wie lange diese abgespielt werden kann. Macht ja auch mehr Sinn…

Antworten
nicmare
nicmare

so das jetzt bitte noch mit soundcloud :)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung