Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Milanote: Ist das die Notiz-App, auf die Designer gewartet haben?

(Screenshot: milanote.com)

Notiz-Apps gehören für viele Webworker zu den unverzichtbaren Tools im Alltag. Milanote will mehr als nur eine Notiz-App im Alltag sein, wir haben uns die neue App genauer angeguckt.

Milanote ist eine Notiz-App für kreative Arbeit – mit Design. Die Macher von Milanote wollen das Arbeiten mit dem Tool so realistisch wie möglich gestalten. Aus gutem Grund, denn es ist ihnen wichtig zu visualisieren, wieviel Arbeit und Aufwand hinter einem fertigen Produkt steckt. Bereits beim ersten Anblick punktet Milanote im Vergleich zu anderen Notiz-Apps.

Neue Notiz-App: Milanote

Schon das Design hebt sich deutlich von anderen Notiz-Apps ab und sollte somit bei Designern punkten. Auf den ersten Blick erinnert Milanote an ein Moodboard oder Mindmapping-Tool, und tatsächlich kombiniert die App all diese Eigenschaften. Es ist also egal, ob ihr eure Gedanken sammeln, wie auf einem Moodboard experimentieren oder im Mindmapping-Stil verschiedene Optionen darstellen wollt. Das flexible Layout ermöglicht es euch, per Drag-and-Drop eine Notiz, Bilder, Links, Pfeile und weitere Objekte in das Arbeitsfeld zu ziehen – komplett unabhängig vom Grid.

(Screenshot: milanote.com)

Die verschiedenen Gestaltungselemente lassen sich außerdem farblich anpassen, kommentieren und beliebig hin und her schieben. Ein weiteres Feature ist die Integration von verschiedenen Boards. Du musst also nicht alle Informationen auf einem Board festhalten, sondern kannst über den Button von Board zu Board wechseln. Um deine Notizen zu präsentieren, können die Boards als PDF-, Word-, Markdown- oder Text-Datei exportiert werden.

Kosten

Als Single-User sind bis zu 100 Notizen kostenlos. Wer mehr Speicher benötigt, kann auf  „Professional“ upgraden, diese Version bietet unbegrenzten Speicher und kostet zwölf US-Dollar pro Monat. Wenn du Milanote für dein ganzes Team benötigst, solltest du dich als „Professional-Team“ anmelden. Dieses Programm gilt für drei Personen, bietet ebenfalls unbegrenzten Speicher und kommt auf zehn US-Dollar im Monat pro Person.

Fazit

Designer sollten Milanote auf jeden Fall eine Chance geben. Durch das unabhängige Arbeiten können sie ihre visuellen Gedanken auf Papier bringen und flexibel bearbeiten. Außerdem sind 100 Notizen kostenlos, zu verlieren gibt es also nichts. Wen Milanote nicht überzeugt, der sollte einen Blick auf unseren Artikel „5 Tools, mit denen du Moodboards erstellen kannst“ werfen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.