Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Porträt

„Eine Milestone-Wall motiviert ungemein“ – Jana Claaßens-Pascault von Wonderwed

Heute zu Gast: Jana Claaßens-Pascault von Wonderwed.

In der Serie „5 Dinge, ohne die ich nicht arbeiten kann“ fragen wir Webworker, worauf sie im Job nicht verzichten können. Heute zu Gast: Jana Claaßens-Pascault von Wonderwed.

Jana Claaßens-Pascault ist Mitgründerin und Geschäftsführerin von Wonderwed, einem digitalen Hochzeitsplaner für moderne Brautpaare. Gemeinsam mit Julia Engel-Peters rief sie das Startup vor zwei Jahren ins Leben, um die Suche nach dem perfekten Dienstleister für die Traumhochzeit zu vereinfachen. 2016 ging die Online-Plattform an den Start und ist für Brautpaare seitdem auch ein umfassendes digitales Management-Tool, das die Kostenplanung und die Organisation der Aufgaben der Hochzeitsvorbereitungen verwaltet. Die beiden Gründerinnen verbindet zudem seit Jahren eine enge Freundschaft – kein Wunder, dass die eine nicht mehr ohne die andere arbeiten kann, wie Jana Claaßen-Pascault in dieser Serie betont.

5 Dinge, ohne die ich nicht arbeiten kann: Jana Claaßens-Pascault von Wonderwed

Meine Mitgründerin: Das gleiche Ziel verfolgen, sich gemeinsam Herausforderungen stellen, Niederlagen einstecken, Erfolge feiern und jeden Tag voneinander lernen – Julia und ich haben so viel zusammen erlebt und erreicht. Ich bin sehr dankbar dafür, dass wir so ein großartiges Team sind.

Smartphone: Im Prinzip stellt sich die Frage – was mache ich eigentlich nicht mit meinem Smartphone? Mein Mobiltelefon ist für mich wie meine kleine Schaltzentrale. Es erinnert mich an alle Termine, ich kommuniziere darüber anhand von E-Mails, Whatsapp, Social Media und Anrufen. Ich reise mit meinem Handy, bezahle damit, informiere mich mobil und sammle Inspirationen, beispielsweise beim Anschauen von TED-Talks oder über das Hören spannender Podcasts.

Slack: Zur Kollaboration finde ich das Tool genial! Hier ist einfach alles an einem Platz. Von den verschiedenen Apps, die wir tagtäglich für unsere Arbeit nutzen – wie Google Drive, Asana, Salesforce und Trello – bis zu unseren ganzen Teamcalls und Nachrichten. Das ist sehr praktisch und übersichtlich! Generell ist es mir wichtig, beim  Arbeiten einen guten Überblick behalten zu können. So beherrscht man in stressigen Phasen auch das Chaos.

Yoga: Das funktioniert wirklich gut. Am Morgen nehme ich mir bewusst 30 Minuten Zeit, um meine Yogaübungen zu machen. Nach ein paar Warrior-1-Posen – die Stärke, Konzentration, Selbstvertrauen und Mut fördern – gehe ich fit, entspannt und energiegeladen in den Tag. Meine Gedanken sind nach dem Yoga sortiert, mein Kreislauf ist in Schwung und der Körper bereit für einen neuen Tag mit neuen Herausforderungen.

Milestone Wall: Die größten Meilensteine stets vor Augen zu haben, hilft mir nicht nur dabei den Fokus auf die nächsten Ziele zu behalten, sondern mich auch ab und zu daran zu erinnern unsere Erfolge zu feiern.

Alle Artikel aus dieser Serie findet ihr hier.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.