News

Milliardärsranking: Verluste bei Zuckerberg, Bezos wird noch reicher

Jeff Bezos. (Foto: dpa)

Amazon-Chef Jeff Bezos ist zum zweiten Mal in Folge reichster Mensch der Welt und hat sein Vermögen noch vergrößert. Weniger erfolgreich lief das Jahr 2018 für Facebook-Boss Mark Zuckerberg.

Tech-Milliardär Jeff Bezos führt auch in diesem Jahr das Forbes-Ranking der reichsten Menschen der Welt an. Sein Vermögen konnte Bezos sogar noch einmal deutlich ausbauen – von 112 auf 131 Milliarden US-Dollar. Der Zweitplatzierte, Microsoft-Gründer Bill Gates, konnte sein Vermögen in den vergangenen zwölf Monaten ebenfalls vermehren und hält bei 96,5 Milliarden Dollar.

Forbes-Liste: Jeff Bezos vermehrt Vermögen, Mark Zuckerberg verliert Milliarden

Starinvestor Warren Buffett rangiert mit 82,5 Milliarden Dollar auf dem dritten Rang, musste aber Einbußen in der Höhe von rund 1,5 Milliarden Dollar hinnehmen. Damit steht Buffett nicht allein da. Facebook-Boss Mark Zuckerberg verlor gegenüber dem Vorjahresranking sogar neun Milliarden Dollar. Mit einem Vermögen von aktuell rund 62,3 Milliarden Dollar liegt Zuckerberg auf Platz acht.

Von den laut Forbes 2.153 Milliardären verzeichneten knapp 1.000, also fast die Hälfte, ein mehr oder weniger geschrumpftes Vermögen. Die Superreichen kommen zusammen auf ein Vermögen von 8,7 Billionen Dollar. Das bedeutet einen Rückgang von 400 Milliarden Dollar im Vergleich zum 2018er-Ranking des US-Magazins. 607 der Milliardäre sind US-Amerikaner.

Allerdings sind seit 2009 laut Forbes nicht mehr so viele Menschen aus dem Milliardärsranking gefallen wie im vergangenen Jahr. Besonders hart dürfte die „Milliardärskrise“ asiatische Superreiche getroffen haben. Allein in China rutschten 49 Reiche unter die Marke von einer Milliarde Dollar. Allerdings gab es auch jede Menge Newcomer, etwa die Spotify-Gründer Daniel Ek und Martin Lorentzon. Die 21-jährige Kylie Jenner ist jetzt die jüngste Selfmade-Milliardärin in der jüngeren Geschichte. Insgesamt sind acht Milliardäre unter 30 Jahre alt.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung