Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Mobile-Commerce: 5G könnte für starkes Umsatzwachstum sorgen

(Foto: Shutterstock.com)

Die höhere Geschwindigkeit durch den 5G-Mobilfunkstandard könnte zu einem merklichen Umsatzwachstum im Mobile-Commerce führen. Einer Schätzung nach könnte der Standard dem mobilen Handel in den USA bis zu 12 Milliarden US-Dollar zusätzlich in die Kassen spülen.

Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen den Ladezeiten von Online-Shops und den erzielten Umsätzen. Aufbauend auf dieser Erkenntnis haben Experten von Adobe jetzt errechnet, wie sich der kommende 5G-Mobilfunkstandard auf den Mobile-Commerce auswirken könnte. Ihren Schätzungen zufolge könnte der Ausbau der Technik alleine in den USA ab 2021 den Umsatz in dem Bereich um 11,8 Milliarden US-Dollar steigern – und zwar jährlich.

Eine weitere Erkenntnis aus der Adobe-Studie: In den Vereinigten Staaten wachsen nur noch die Besuchszahlen per Smartphone. Während dieser Bereich seit Januar 2015 um fast 90 Prozent zulegen konnte, gingen die Zahlen im Desktop- und Tablet-Bereich merklich zurück. Zwar sind Desktop-Besucher bezogen auf den generierten Umsatz noch immer wertvoller, der Abstand schrumpft jedoch zunehmend.

Mobile-Commerce: Smartphone-Besuche werden kürzer

Nach Angaben von Adobe sind Seitenbesuche vom Smartphone aus innerhalb der letzten drei Jahre kürzer geworden. Das Unternehmen sieht das als Indiz dafür, dass Nutzer mittlerweile an eine möglichst effiziente Seitengestaltung gewöhnt sind. Website-Betreiber müssen demnach darauf achten, möglichst alle unnötigen Bedienschritte zu entfernen, wenn sie das Interesse der Besucher nicht frühzeitig verlieren wollen.

Eine weitere interessante Beobachtung bezieht sich auf die Pixeldichte von Smartphone-Displays: Laut der Adobe-Studie gibt einen Zusammenhang zwischen der Auflösung eines Smartphone-Displays und den Umsatz, den er generiert. Höherauflösende Smartphones kosten in der Regel allerdings auch mehr. Dementsprechend dürften sie vor allem bei Menschen mit einem höheren Einkommen beliebt sein.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst