Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Mobile-First-Index: Jetzt startet Google den Rollout

Mobile Google-Suche. (Bild: mirtmirt / Shutterstock.com)

Nach eineinhalb Jahren Tests hat Google den Rollout-Prozess für seinen Mobile-First-Index offiziell gestartet. Betreiber, deren Seiten migriert werden, werden über die Search-Console benachrichtigt.

Im November 2016 hatte Google den sogenannten Mobile-First-Index angekündigt. Eineinhalb Jahre Tests und Experimente später ist der Rollout-Prozess am Montag offiziell gestartet worden, wie Google mitteilt. Damit dürften jetzt eine größere Zahl von Webseiten in den mobilen Index migriert werden. Schon im Oktober war der Index für eine Handvoll Seiten ausgerollt und getestet worden.

Googles Mobile-First-Index bewertet mobile Version einer Webseite

Damit wird Google ab sofort die mobile Version einer Seite heranziehen, um deren Relevanz für die mehrheitlich mobilen Nutzer zu bewerten. Das bedeutet, dass Seitenbetreiber sich spätestens jetzt um eine optimale mobile Version ihrer Seite kümmern sollten. Dabei geht es zum Beispiel um die Nutzung von Responsive Design sowie eine korrekte Implementierung der dynamischen Bereitstellung von Inhalten.

Diese Nachricht erhalten Website-Betreiber, deren Seiten in den Mobile-First-Index aufgenommen wurde. (Screenshot: Google/t3n.de)

Google wird Seitenbetreiber, deren Webseiten es in den Mobile-First-Index geschafft haben, über die Search-Console informieren. Alle, die bei der ersten Indexierungswelle nicht dabei sind, brauchen sich laut Google aber nicht um ihre Rankingpositionen zu sorgen. Es gibt dem Suchmaschinenbetreiber zufolge keine Vorteile für mobilen Content im Mobile-First-Index gegenüber anderen mobilen oder Desktop-Angeboten.

Dennoch ruft Google Website-Anbieter noch einmal auf, ihre Inhalte für die mobile Nutzung zu optimieren. Schon seit 2015 wird mobil-optimierter Content bei der mobilen Suche zum Teil bevorzugt. Ab Juli 2018 sollen Seiten, die langsam laden, in den Rankings am Desktop und am Smartphone benachteiligt werden können.

Ist eure Seite fit für den Mobile-First-Index? Ein Test zeigt es euch. (Screenshot: Google/t3n.de)

Weitere Tipps für den Mobile-First-Index findet ihr hier. Wer testen will, inwieweit seine Websites für die neue Indexierung bereit sind, kann dieses von Google angebotene Tool dafür verwenden.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Kohlfuerst

Aufgrund von Google Aussagen der letzten Wochen wie auch SMX West in USA nicht so überraschend und lang erwartet, dass Google beginnt "ready 2 go" Projekte umzustellen. Intern hatte Google sicher schon ein paar Projekte in der Mobile First Indexierung.

Auch gut, weil seit Jahren aktualisieren wir unseren Blog Artikel zum Theme Mobile Websites und Google Mobile Index auf PromoMasters.at . Bin gespannt ob Mobiltaugliche Websites nun 10, 15 oder 20% mehr Traffic haben in den nächsten Wochen. Langfristig verteilt sich der Traffic Boost dann sowieso wieder auf alle Mitspieler.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst