Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Karriere

Mobile-Recruiting: Der neue Mobile-Trend in Zahlen

Mobile Recruiting (Quelle: © contrastwerkstatt - Fotolia.com)

Immer weniger Menschen surfen mit einem Desktop-PC. Der Trend geht zum Smartphone oder Tablet. Klar, dass sich der Bereich Recruiting diesem Trend anpasst. Das Schlagwort heißt „Mobile-Recruiting“.

Immer mehr Menschen bewegen sich mit mobilen Geräten im Internet. Für das kommende Jahr wird erwartet, dass mehr Menschen über ein mobiles Endgerät ins Internet gehen als mit einem Desktop-PC. In den USA besitzen bereits 56 Prozent aller Amerikaner ein Smartphone. Für 2014 wird vorausgesagt, dass es erstmals mehr mobile Endgeräte als Menschen auf der Erde gibt. Damit wird es zunehmend wichtiger, dass dieser Trend der Smartphone– und Tablet-Nutzung auch im Bereich Job-Recruiting Beachtung findet und entsprechend umgesetzt wird.

Mobile-Recruiting: Der nächste Recruiting-Trend

Im US-amerikanischen Raum kommen derzeit 63 Prozent der Suchanfragen zum Thema Jobs von mobilen Geräten. Dabei sind jedoch nur wenige Job-Websites für diese Geräte optimiert. Doch nicht nur die bloße Anpassung der Seite für mobile Zwecke ist zu beachten, sondern auch die Präsenz in sozialen Netzwerken. Warum das der Fall ist und was im Bereich Mobile-Recruiting sonst noch entscheidend ist, erfahrt ihr in dieser Infografik von Work4.

Ein Klick auf den unten stehenden Ausschnitt öffnet die komplette Infografik

Mobile-Recruiting: der neue Trend. (Screenshot: Allfacebook)
Mobile-Recruiting: der neue Trend. (Screenshot: Allfacebook)
t3n-self-jobs-598x220

via allfacebook.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst