Marketing

SEO-Tool Sistrix startet Sichtbarkeitsindex für Smartphones

Smartphone-Sichtbarkeitsindex. (Screenshot: Sistrix)

SEO-Tool-Anbieter Sistrix hat den neuen Smartphone-Sichtbarkeitsindex vorgestellt. Damit könnt ihr kostenfrei die Desktop- und Smartphone-Sichtbarkeit einer Website vergleichen.

Mobile SEO: Sistrix stellt Smartphone-Sichtbarkeitsindex vor

Ab dem 21. April 2015 wird es wichtiger, eine für Smartphones optimierte Website anzubieten. Ab diesem Datum soll die „Mobile Friendlyness“ zu einem wichtigen Ranking-Faktor für die mobile Google-Suche in allen Sprachen werden. Um schon jetzt zu sehen, wie sich die Smartphone-Sichtbarkeit der eigenen Website oder der von Konkurrenten darstellt, hat Sistrix den Smartphone-Sichtbarkeitsindex vorgestellt.

Mobile SEO: Sistrix stellt den Smartphone-Sichtbarkeitsindex vor. (Screenshot: Sistrix)

Mobile SEO: Sistrix stellt den Smartphone-Sichtbarkeitsindex vor. (Screenshot: Sistrix)

Der Anbieter von SEO-Tools ermöglicht es euch, die Sichtbarkeit von Desktop- und Mobile-Seite zu vergleichen. Für beide angezeigten Werte sollen jeweils 25 Millionen Datenpunkte verglichen werden. Sistrix wählt für beide Indizes nach eigenen Angaben das gleiche Keyword-Set, die gleiche Abfragetiefe und die gleiche Gewichtung von Suchvolumen und Rankingpositionen, um eine Vergleichbarkeit zu gewährleisten.

Mobile SEO: Smartphone-Sichtbarkeitsindex dürfte ein zunehmend wichtigeres Instrument werden

Schon jetzt hat die Smartphone-freundliche Gestaltung einer Website einen merklichen Einfluss auf das mobile Google-Ranking. Ab April 2015 wird sich das nur noch verstärken – zumal auch das mobile Suchvolumen immer stärker ansteigt. Wer hier nicht ins Hintertreffen geraten will, tut gut daran, die eigene Website entsprechend anzupassen – sofern das noch nicht passiert ist.

via www.sistrix.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

4 Kommentare
Valadir
Valadir

Wenn man nicht gerade ebay oder amazon vergleichen möchte, ist das Tool vor allem dort, wo es interessant wäre, es zu wissen (also bei mittelgroßen, aufstrebenden Sites) nicht zu gebrauchen. Schade.

Antworten
Nico
Nico

Stimme Dir zu, leider noch stark ausbaufähig – aber lass uns das ganze einmal abwarten, es ist wichtiger denn je … so „unbrauchbar“ bleibt die o.g. Software sicherlich nicht mehr lange! ;-)

Antworten
Jo
Jo

Ausser für Amazon oder IKEA werden ja gar keine Ergebnisse geliefert.

Antworten
RankHero

Ob Tablet, Smartphone oder MacBook – das Surfen von Unterwegs gehört zum täglichen Leben inzwischen einfach dazu. Daher ist es für Unternehmen von enormer Wichtigkeit ihre Webseite für die mobile Nutzung anwenderfreundlich zu gestalten und das Abrufen der Seite auf unterschiedlichsten mobilen Endgeräten zu gewährleisten.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung