News

Mobilitäts-App Jelbi nach Open Beta jetzt im Regelbetrieb

Die App Jelbi kombiniert Routenplanung, Buchung und Bezahlvorgang für verschiedene Verkehrsmittel. (Foto: Trafi)

Mit der BVG-App Jelbi lässt sich eine Route berechnen, das Ticket für die U-Bahn kaufen oder das passende Sharing-Fahrzeug reservieren. In Zukunft sollen viele weitere Anbieter in das Netzwerk der App aufgenommen werden.

Die Berliner Mobilitäts-App Jelbi ist am heutigen Dienstag von der Open Beta in den Regelbetrieb übergegangen. Jelbi wird von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) herausgegeben und integriert neben öffentlichen Verkehrsmitteln auch Fahrzeuge verschiedener Sharing-Anbieter. Die App umfasst alle Schritte von der Routenplanung über die Buchung bis zur Abrechnung, ohne dass Nutzerkonten bei den einzelnen Anbietern dafür notwendig sind. Um die verschiedenen Angebote zu nutzen, reicht es aus, sich einmal bei Jelbi zu registrieren.

Für die technische Entwicklung der App ist der MaaS-Anbieter (Mobility as a Service) Trafi zuständig. Nach Angaben von Trafi sind über die App rund 13.000 Fahrzeuge verfügbar, somit sei Jelbi die größte MaaS-Lösung weltweit. Partner von Jelbi sind bis jetzt der Roller-Verleih Emmy, der Carsharing-Dienst Miles Mobility, Deezer Nextbike, der E-Tretroller-Anbieter Tier und seit heute auch der On-Demand-Shuttle Berlkönig. In wenigen Wochen soll Taxi Berlin hinzukommen.

Jelbi Verbindungsvorschläge. (Foto: Trafi)

Auf einen Blick gibt es bei Jelbi Angebote des öffentlichen Nahverkehrs und verschiedener Sharingdienste. (Foto: Trafi)

Weitere Integration geplant

In Zukunft sollen die Fahrzeuge weiterer Anbieter bei Jelbi integriert werden. Aktuell ist in jeder Mobilitätskategorie erst ein Angebot vertreten, doch laut BVG-Sprecher Markus Falkner ist Jelbi grundsätzlich offen gegenüber anderen Anbietern. Schon bei der ursprünglichen Interessenbekundung hatten sich mehr als 20 Mobilitätsanbieter beworben, die nun nach und nach bei Jelbi eingebunden werden sollen, sofern sie bestimmte Voraussetzungen wie eine Mindestanzahl an Fahrzeugen erfüllen. Die Tiefenintegration der einzelnen Dienste, mit der die Tourenplanung und Reservierung direkt bei Jelbi möglich wird, sei allerdings relativ aufwendig und brauche entsprechend Zeit, so Falkner.

Schon während der dreimonatigen Testphase ist die App 25.000 Mal heruntergeladen worden, 15.000 Menschen haben sich laut BVG registriert. Im Schnitt buchten die registrierten Kunden 2,3 Fahrten pro Woche, wobei Bikesharing die beliebteste Option war.

Offiziell geht es jetzt erst richtig los

Passend zum offiziellen Launch beginnen die BVG am heutigen Dienstag auf gewohnt unterhaltsame Weise mit den Werbe- und Marketingmaßnahmen für Jelbi. In einem Promotion-Video mit Türstehern aus dem echten Berliner Nachtleben ist zu sehen, wie ein junger Mann an den Türen diverser Clubs scheitert, obwohl er akribisch recherchiert und sich für jede Party passend stylt. Immer wieder wird er abgewiesen, doch zumindest kommt er dank Jelbi wieder heim.

Für die Nutzer der App bleibt mit dem offiziellen Launch erst einmal alles wie gewohnt, abgesehen von der Möglichkeit, ab heute auch den Berlkönig direkt in der App buchen zu können. Langfristig wird sich das Angebot an Fahrzeugen noch deutlich ausweiten.

Das könnte dich auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung