News

Model 3: Tesla aktualisiert den Konfigurator für weitere Optionen

Das Tesla Model 3 in der Außenansicht. (Foto: Tesla)

Tesla hat den Konfigurator für sein Model 3 aktualisiert. Der zeigt jetzt die (baldige) Verfügbarkeit weiterer Optionen an. Besteller können etwa ein günstigeres Akku-Modell wählen.

Bisher war die Auswahlmöglichkeit in Teslas Model-3-Konfigurator recht beschränkt. Die Einführung zusätzlicher Optionen wurde – wie das Produktionsziel von 5.000 Model 3 pro Woche – auf Mitte 2018 verschoben. Jetzt hat Tesla seinen Konfigurator, mit dem Besteller ihr E-Auto zusammenstellen können sollen, aktualisiert. In Kürze soll etwa die Auswahl einer zweiten Akku-Variante möglich sein, wie die Branchenseite Electrek.co unter Berufung auf Screenshots eines Tesla-Kunden berichtet.

Model 3: Standard-Akku und Vierradantrieb

Bisher mussten Model-3-Käufer das 9.000 US-Dollar teure für längere Strecken gedachte 75-Kilowattstunden-Akkupack wählen. Für Anfang 2018 ist jetzt die Option eines Standard-Akkus angekündigt. Einen Preis dafür nennt Tesla bisher nicht. Möglicherweise ist die Standard-Option im Kaufpreis für das Basismodell in der Höhe von 35.000 Dollar enthalten. Darüber hinaus soll es ab Frühjahr 2018 möglich sein, einen Vierradantrieb zu wählen. Auch hier gibt es bisher keine Preisangabe.

Tesla-Konfigurator für das Model 3: Neue Optionen bei Akku-Variante und Vierradantrieb. (Screenshot: „Nullpointer“, via Electrek.co)

Bei der Innenausstattung waren Vorbesteller bei der Konfiguration ihres Model 3 zur Wahl einer kostenpflichtigen Premium-Variante (Kostenpunkt: 5.000 Dollar) gezwungen. Zusammen mit dem teuren Langstrecken-Akku trieb das den Preis für das Tesla-Auto schon einmal auf mindestens 49.000 Dollar, wie Electrek.co vorrechnet.

Wie die Standardausstattung für das Innenleben des Tesla Model 3 aussehen wird, steht allerdings auch nach der Aktualisierung des Konfigurators nicht fest. Hier gibt es weiter keine Wahlmöglichkeit und keine Informationen. Aus den Tesla-FAQ geht jedoch hervor, dass die Standardvariante ebenfalls in Kürze zur Auswahl stehen soll. Weitere kleinere Updates im Konfigurator gab es in dem Bereich Autopilot.

Elektrofahrzeug: Das Model 3 von Tesla

1 von 9

Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang: Tesla Model 3 – Das sagen die ersten Tests zum iPhone auf Rädern

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung