News

Moleskine verkauft jetzt smarte Kladde mit Adobe-Unterstützung

(Foto: Adobe)

Auf Papier zeichnen und das Ergebnis direkt in Adobe Illustrator bearbeiten: Ein neues Moleskine-Produkt macht das jetzt möglich.

Der bekannte Notizbuchhersteller Moleskine bietet jetzt zusammen mit Adobe eine Möglichkeit an, auf Papier angefertigte Skizzen direkt in Illustrator zu verwenden. Dazu benötigen Zeichner ein spezielles Skizzenbuch sowie einen speziellen Stift. Die Digitalisierung der Strichzeichnungen übernimmt der Pen Ellipse getaufte Stift, der die Daten dazu an ein kostenloses Illustrator-Plugin überträgt – und zwar noch während des Zeichenvorgangs.

Stift und Heft für Adobe Illustrator von Moleskine
(Foto: Moleskine)

1 von 5

Wirklich günstig ist das Ganze allerdings nicht. Für das Notizbuch namens Adobe Cloud Connected Paper Tablet verlangt Moleskine pro Stück knapp 35 Euro. Dazu kommen dann nochmal einmalig 199 Euro für den dafür notwendigen Stift. Außerdem ist natürlich eine Illustrator-Lizenz notwendig. Für die verlangt Adobe im Einzelabo 23,79 Euro pro Monat. Die Zielgruppe dürfte aber sowieso vor allem aus Nutzerinnen und Nutzern bestehen, die Illustrator bereits einsetzen.

Vom Moleskine-Heft in Illustrator: Ein Speicherbutton auf Papier

Auf der linken Seite jedes Blattes des Moleskine-Hefts findet sich das Creative-Cloud-Icon. Berührt ihr das Bildchen mit dem Stift, wird eure Zeichnung gespeichert. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich außerdem das Illustrator-Icon. Hier könnt ihr durch Berührung die Übertragung an das Vektorgrafikprogramm an- und ausschalten.


Adobe und Moleskine kooperieren bereits seit geraumer Zeit. Bislang mussten Zeichnerinnen und Zeichner ihre Werke allerdings mit Hilfe einer speziellen iOS-App abfotografieren, um sie vom Papier an die Grafikprogramme von Adobe zu übertragen. Verglichen mit der neuen Lösung ist das natürlich ein ziemlicher Aufwand.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung