Porträt

„Das Morgen-Meeting ist heilig“ – Amanda Hosie von Mindspace

Heute zu Gast: Amanda Hosie von Mindspace. (Foto: Mindspace)

In der Serie „5 Dinge, ohne die ich nicht arbeiten kann“ fragen wir Webworker, worauf sie im Job nicht verzichten können. Heute zu Gast: Amanda Hosie von Mindspace.

Die Karriere von Amanda Hosie begann mit einer Ausbildung zur Hotelfachfrau im Adlon. Danach arbeitete sie unter anderem im Soho House Berlin. Auf eine Zwischenstation in London kann sie auch zurückblicken. Seit April 2018 ist sie für zwei der drei Berliner Mindspace-Standorte verantwortlich. Zu ihren Aufgaben gehören Community-Management, Event-Organisation und Sales. In unserer „5 Dinge, ohne die ich nicht arbeiten kann“-Serie verrät sie, warum ihr morgendliche Meetings heilig sind und welche Video-Call-Software sie täglich im Einsatz hat.

5 Dinge, ohne die ich nicht arbeiten kann: Amanda Hosie von Mindspace

Musik: Gute Musik ist für mich in meinem Arbeitsalltag extrem wichtig. Bereits mein Morgen und der Weg zur Arbeit werden musikalisch begleitet. Je nach Stimmung höre ich alles gerne von Bill Withers bis Chopin. Tagsüber hilft mir Musik dabei, einfach mal runterzukommen. Als Senior-Community-Managerin bin ich Ansprechpartnerin und verantwortlich für 1.200 Berliner Mitglieder in unseren Spaces. Da muss man sich zwischendurch rausnehmen und die To-dos neu priorisieren. Das alles geht mit Musik schneller und besser.

Mein Team: Ein gutes Team ist das A und O. Gemeinsam mit meinem Community-Manager-Team kümmern wir uns um alle Wünsche der Mitglieder und organisieren eine Vielzahl an Events – wie beispielsweise wöchentliche Happy Hours und gemeinsame Frühstücke. Meine Mitarbeiter sind zudem meine Augen und Ohren in unseren Standorten in der Krausenstraße in Berlin-Mitte und der Skalitzer Straße in Berlin-Kreuzberg. Sie bringen viele Ideen ein und halten mich darüber auf dem Laufenden, was wir noch verbessern können.

Humor: Wir nehmen unsere Arbeit sehr ernst – uns selbst allerdings nicht. Im Team haben wir Spaß und lachen sehr viel miteinander. Es ist wichtig, zu wissen, dass man gemeinsam immer eine Lösung findet. Egal, wie groß das Problem am Anfang erscheint. Nur mit positiver Energie und Humor übersteht man lange, anstrengende Tage.

Tägliche Video-Calls: Mindspace ist ein internationales Unternehmen mit 27 Standorten auf der ganzen Welt. Unser Hauptquartier befindet sich in Tel Aviv. Deshalb haben wir täglich Video-Calls, um uns standortübergreifend auszutauschen. Der Kontakt mit den Kollegen auf der ganzen Welt hilft uns dabei, unsere Services kontinuierlich zu optimieren und Ideen aus anderen Standorten für den deutschen Markt zu lokalisieren. Die Kommunikation via Video-Calls ist super produktiv und erspart einige E-Mails. Wir nutzen dafür übrigens Google Hangouts.

Morgen-Meeting: Unser Meeting am Morgen ist heilig! Jeden Tag setzen wir, die Community-Manager und die Operations-Managerin, uns zusammen und besprechen in einer halben Stunde, was alles ansteht. Da kein Tag wie der andere ist, ist es wichtig, dass wir uns morgens zusammensetzen und uns gegenseitig abholen.

Alle Artikel aus dieser Serie findet ihr hier.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
D.
D.

Ich mag diese Serie wirklich gern und eure Artikel im Allgemeinen auch, aber wenn man im ersten Absatz schon zwei Fehler entdeckt, vergeht einem echt der Spaß. Meh!
„… Auf eine Zwischenstation in London kann SIE auch zurückblicken. “
„… warum IHR morgendliche Meetings heilig sind und welche Video-Call-Software sie täglich im Einsatz hat.“

Antworten
Andreas Weck

Hast Recht. Hab ich korrigiert. Danke.

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung