Entwicklung & Design

Move.Me: Sony gibt Bewegungssteuerung für PC-Entwickler frei

Noch bis heute läuft in San Francisco die Game Developers Conference. Im Rahmen dieser für die Games-Branche bedeutenden Veranstaltung hat Sony Computer Entertainment (SCE) nun eine neue Server-Software mit dem Namen Move.Me vorgestellt. Die Technologie soll die offene Entwicklung von Anwendungen für die Bewegungssteuerung PlayStation Move ermöglichen – auch für PCs.

Ziel der Freigabe der Bewegungssteuerung in Form von Move.Me ist nach Konzernangaben die Entfesselung des kreativen Potenzials des Eingabesystems der PlayStation 3. Dabei sollen nach Wunsch von Sony nicht nur neue Spiele entstehen, sondern auch innovative Anwendungen, die der Nutzer via Bewegungssteuerung bedienen kann. SCE richtet sich mit Move.Me besonders an Hobby-Entwickler, Forscher und HCI-Designer. Nähere Auskunft gibt die neue Produktseite: „Wir wollen sehen, welche innovativen Anwendungen Entwickler mit dem PS Move-Controller, der PS3, der PS Eye-Kamera und einem PC realisieren können.“

Move.Me setzt auf PlayStation 3 und den Move-Controller, um eine Bewegungssteuerung für PCs bereit zu stellen. (Bild: Screenshot von Sony)

Computerprogramme mit Move.Me steuern

Move.Me läuft auf der PS 3 und soll es ermöglichen, eine Netzwerkverbindung zu Computern und anderen Geräten aufzubauen. Über diese Verbindung soll die Konsole dann die Steuerbefehle des Bewegungscontrollers Move und Bilder der Kamera übertragen. Insgesamt soll der Anwender bis zu vier Rechner als Clients mit der Sony-Konsole und dem Bewegungscontroller verbinden können. Move.Me wird ab Ende März über den PlayStation Store angeboten – ein Preis steht allerdings noch nicht fest.

Move.Me bewegt nicht allein

Auch Microsoft hat eine offizielle Unterstützung der Xbox360-Bewegungssteuerung Kinect für PCs angekündigt. Zudem hat Asus im Rahmen der CeBIT seinen Kinect-Klon Wavi Xtion als Bewegungssteuerung für PCs vorgestellt. So wie es aussieht, bewegt sich im Segment der Eingabemöglichkeiten am Rechner derzeit einiges. Technologischer Innovationstreiber ist dabei – wie so häufig – die Unterhaltungsindustrie.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.