News

Mozilla schmeißt FTP-Protokoll aus Firefox

Firefox. (Grafik: Mozilla)

Mozilla will den Support für das FTP-Protokoll aus Firefox jetzt komplett verbannen. Nutzer wären dann nicht mehr in der Lage, Dateien darüber herunterzuladen oder anzuschauen.

Schon vor rund zwei Jahren hatte Mozilla die Unterstützung des FTP-Protokolls ein Stück weit zurückgefahren. Seit Firefox 61 können unter anderem keine Sub-Ressourcen mehr über FTP-Links geladen werden. Jetzt soll der Support des FTP-Protokolls im Firefox-Browser ganz abgeschaltet werden, wie ZDNet berichtet. Das geschehe aus Sicherheitsgründen, zitiert das Tech-Newsportal den Mozilla-Entwickler Michal Novotny.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

FTP-Support: Viele Bugs in Firefox

FTP sei ein unsicheres Protokoll und es gebe keine Gründe, es in puncto Download von Ressourcen gegenüber HTTPS zu bevorzugen. Zudem seien Teile des FTP-Quellcodes sehr alt und schwer zu verwalten. Mozilla habe zuletzt eine Reihe von sicherheitsrelevanten Bugs gefunden. Laut Novotny plant Mozilla, den FTP-Support mit dem Release von Firefox 77 abzuschalten, der für Juni geplant ist.

Zunächst sollen Nutzer aber die Möglichkeit bekommen, den FTP-Support wieder zu aktivieren – wohl über Einstellungen in der „about:config“-Seite. Ab Anfang 2021 könnte Mozilla dann aber den kompletten FTP-Code aus Firefox entfernen, wie Novotny meinte. Dann werde es jedenfalls nicht mehr möglich sein, den FTP-Support manuell wieder zu aktivieren und mit entsprechenden Inhalten zu arbeiten.

Google unterbindet FTP-Unterstützung in Chrome

Google hatte schon 2019 angekündigt, dass es plane, den Zugriff auf FTP-Links via Chrome zu unterbinden. In der – aktuell verschobenen – geplanten neuen Chrome-Version 81 soll der FTP-Support per Voreinstellung abgeschaltet sein. Ab Chrome 82, der im Frühsommer kommen soll, wird dann die Unterstützung des Netzwerkprotokolls komplett unterbunden sein. Google zufolge wird FTP nur noch von einem sehr kleine Prozentsatz der Mozilla-Nutzer verwendet.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung