News

Mozilla veröffentlicht Firefox 74 und blockt Addon-Installation von Drittanbietern sowie TLS 1.0 und 1.1

Alle paar Wochen wieder grüßt ein neuer Firefox. Diesmal Version 74 mit mehr Privacy und neuen Addon-Richtlinien. (Grafik: Mozilla)

Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Version 74 von Mozillas Webbrowser Firefox ist erschienen. TLS-1.0- und 1.1-Support fällt weg, dafür bekommt ihr einen Facebook Container, mehr Kontrolle über eure Addons und verbesserte Privatsphäre.

Mozilla bringt Firefox 74 an den Start – erstmals jedoch nur für den Desktop. An der neuen Android-Version, genannt Firefox Preview, die es derzeit als Beta gibt, arbeitet das Mozilla-Team ebenfalls. Alle neuen Features und Änderungen findet ihr bei Mozilla im Change-Log, die wichtigsten haben wir hier für euch zusammengesucht.

Mehr Sicherheit im Netz dank TLS 1.2 und höher

Aus Sicherheitsperspektive ist die größte Neuerung die Verabschiedung von Transport Security Layer (TLS) 1.0 und 1.1. Die älteren Versionen des Kryptografie-Protokolls gelten mittlerweile als unsicher. Daher funktionieren in Firefox 74 standardmäßig nur noch Websites, die TLS 1.2 und höher verwenden.

Steuert ihr eine mit veraltetem Protokoll an, bekommt ihr eine Fehlermeldung und die Option, doch wieder TLS 1.0 oder 1.1 einzuschalten – auf eigenes Risiko. Diese Option will Mozilla jedoch beizeiten komplett entfernen. Website-Betreiber sollten schon allein deswegen zeitnah auf TLS 1.2 oder höher umsteigen.

Firefox 74 TLS-Error.

Wollt ihr in Firefox 74 eine Seite besuchen, die noch kein TLS 1.2 oder höher benutzt, werdet ihr erstmal aus Sicherheitsgründen ausgesperrt. Noch könnt ihr den Block jedoch per Knopfdruck umgehen. (Screenshot: Mozilla)

Keine Addon-Installation von Drittanbietern mehr

Mit Firefox 74 können Drittanbieter keine Browser-Erweiterungen installieren – etwa als Beiwerk ihrer Software oder Dienste. Das könnt ihr nun nur noch selbst. Zu diesem Zeitpunkt bereits installierte Extensions könnt ihr über den Addons-Manager entfernen. Den erreicht ihr unter anderem, indem ihr „about:addons“ in die URL-Zeile eures Browsers eingebt.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Das wird euren Firefox sicherer machen, da sich auch keine mit Malware oder sonstigen Gemeinheiten verseuchten Addons einschleichen können. Tricky könnte es jedoch für Betreiber von Firefox-Enterprise-Editionen werden, die entsprechend vorbereitete Firefox-Installationen an ihre Mitarbeiter ausrollen wollen.

Login-Daten-Sortierung, Facebook Container und nette Kleinigkeiten

In Firefox Lockwise – dem eingebauten Passwortmanager – könnt ihr eure gespeicherten Login-Daten nun auch umgekehrt alphabetisch sortieren, also von Z bis A. Das dürfte euch Gescrolle ersparen.

Mithilfe des Facebook Containers könnt ihr in Firefox 74 nun die Like-Buttons, Kommentare, Logins und andere Tracking-Elemente des sozialen Netzwerks aus eurem Surferlebnis aussperren – von Facebooks eigener Website abgesehen, natürlich. Sie werden strikt blockiert. Braucht ihr sie an einer Stelle doch einmal, könnt ihr eine entsprechende Ausnahmeregelung einrichten.

Bei Voice- und Video-Calls via WebRTC genießt ihr nun dank mDNS ICE außerdem mehr Anonymität. Das Netzwerk-Protokoll verschleiert eure IP-Adresse.

Entwickler-News

Auch an Developer-Features gibt es kleine aber feine Neuerungen. In CSS ist text-underline-position standardmäßig aktiviert, und text-underline-offset sowie text-decorationthickness lassen sich prozentual verändern. Darüber hinaus kann der Site-Inspector nun warnen, wenn Eigenschaften von der Position von CSS-Elementen abhängen. Mehr Details zu den Dev-Neuerungen in Firefox 74 liefert Mozilla natürlich ebenfalls.

Wir sehen uns, wie alle vier Wochen, dann alle in alter Frische im April hier wieder – für Firefox 75.

Mehr zum Thema:

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder