News

Nest Cam IQ: Neue Kamera zur Innenraum-Überwachung nimmt in 4K auf und erkennt Katzen

Nest Cam IQ. (Foto: Nest)

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch "*" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision.

Mit der Nest Cam IQ hat die Alphabet-Tochter eine intelligente Innenraum-U?berwachungskamera vorgestellt. Das neue Modell kann unter anderem Videos in 4K-Auflösung aufnehmen.

Nest Cam IQ: Kamera zur Innenraum-Überwachung mit smarten Funktionen

Seit Mitte Januar 2017 sind die Nest-Produkte offiziell in Deutschland verfügbar. Neben dem Rauchmelder Nest Protect und der Outdoor-Überwachungskamera Nest Cam Outdoor ist seitdem auch die Nest Cam Indoor für die Überwachung der eigenen Wohnung bestellbar. Am Mittwoch hat das Unternehmen mit der Nest Cam IQ ein neues Produkt vorgestellt, das für eine verbesserte Überwachung der eigenen vier Wände sorgen soll.

Die neue Nest Cam IQ unterstützt Aufnahmen in 4K-Auflösung. (Foto: Nest)

Die neue Kamera besitzt einen 4K-Bildsensor mit acht Megapixeln, einen 12-fachen Digital-Zoom mit Bildoptimierung und HDR-Bildverarbeitung (High Dynamic Range), wodurch dem Nutzer kein wichtiges Detail entgehen soll. Mittels zweier leistungsstarker 940-Nanometer-Infrarot-LEDs sei die Kamera im Nachtsicht-Modus in der Lage, den kompletten Raum gleichma?ßig auszuleuchten – laut Nest sogar „in schwärzester Nacht, ohne roten Schein“.

Die Nest Cam IQ soll auch in tiefster Nacht noch gute Resultate liefern. (Foto: Nest)

Nest Cam IQ mit Gesichtserkennung und kostenloser Personenwarnung

Die neue Kamera zeigt Nest zufolge nicht nur, was im Zuhause aktuell vor sich geht, sondern sie soll auch zwischen Personen unterscheiden können. Sie könne beispielsweise mitteilen, wenn das Schulkind sicher zu Hause angekommen ist – sich aber auch melden, wenn eine unbekannte Person in die Wohnung eingestiegen ist, so Nest. Ist letzteres der Fall, könne der Nutzer entsprechend gewarnt werden. Ein zusa?tzliches Abo sei dafu?r nicht erforderlich.

Die Nest Cam IQ kann per Smartphone-App gesteuert werden. (Foto: Nest)

Bei besagter „Personenwarnung“ kann ein Bild auf ein verknüpftes Smartphone gesendet werden, und außerdem automatisch an die erkannte Person mittels „Supersight“-Funktion herangezoomt und deren Bewegung gleichzeitig per Bild-in-Bild-Modus im Rahmen des 130-Grad-Sichtfeldes verfolgt werden. Damit nicht bei Bewegungen der Hauskatzen jedes Mal der Alarm aktiviert wird, soll die Nest Cam IQ zwischen Personen und Katzen unterscheiden können. Ihr könnt euch außerdem über die Kamera mit den im Raum befindlichen Personen unterhalten – die Nest Cam IQ besitze einen siebenmal stärkeren Lautsprecher als das letzte Nest-Cam-Modell.

Während die Personenwarnungen der Nest Cam IQ kostenlos nutzbar sind, könnt ihr mit dem Nest-Aware-Abo Gesichtserkennungsmeldungen nutzen: Mit der Nest Cam IQ lassen sich Personen identifizieren und zuordnen, sodass zwischen Familienmitgliedern und Fremden unterschieden werden könne. Ferner ist per Abo die Funktion „intelligente Audiowarnungen“ nutzbar, mit der der Nutzer u?ber Dinge informiert werden kann, die außerhalb des Kamera-Sichtfeldes geschehen – beispielsweise wenn eine Person spricht oder ein Hund bellt. Diese Funktionen bleiben aber nicht nur der Nest Cam IQ vorbehalten: Sie stehen demna?chst auch für die Nest Cam Indoor* und die Nest Cam Outdoor zur Nutzung bereit, sofern sie ein Nest-Aware-Abo besitzen.

Nest Cam IQ. (Foto: Nest)

1 von 10

Die neue Innenraum-Überwachungskamera soll laut Hersteller ab dem 13. Juni in Deutschland, O?sterreich, Italien und Spanien zum Preis von 349 Euro vorbestellt werden können. Der Versand soll voraussichtlich gegen Ende Juni erfolgen.

Weiterführende Artikel: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
bravensrok
bravensrok

Kein einziger Link zur Produktseite selbst oder gar zum Hersteller. Was soll diese SEO-Geficke?

Antworten
Andreas Floemer

Kein „SEO-Geficke“ – die Produktseite war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels noch nicht verfügbar. Ich habe den Link nachträglich eingefügt. Hier nochmal https://nest.com/de/camera/meet-nest-cam-iq/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.