News

Netflix: Der Offline-Modus für iOS und Android ist da – jetzt mit Support für Speicherkarten

Netflix auf einem Tablet. (Foto: Kaspars Grinvalds/Shutterstock)

Netflix hat seinen Apps für iOS und Android den versprochen Offline-Modus verabreicht. Die Download-Funktion ist ab sofort verfügbar. Unter Android können Inhalte auf der SD-Karte abgelegt werden.

Netflix: Der Offline-Modus ist da

Der Offline-Modus wurde von Netflix-Managern lange Zeit abgelehnt: Er sei zu kompliziert für die Kunden und widerspreche den Vorstellungen des Unternehmens. Im April dieses Jahres erfolgte schließlich der Sinneswandel. Netflix-CEO Reed Hastings bestätigte in einem Interview, dass man der Offline-Funktion mittlerweile offen gegenüberstehe.

Nach dem Update der Netflix-App solltet ihr den Offline-Modus nutzen können. (Bild: Netflix)

Nach dem Update der Netflix-App solltet ihr den Offline-Modus nutzen können. (Bild: Netflix)

Dass der VOD-Anbieter daran werkelte, zeigte sich schon in den Netflix hat seinen Offline-Modus offiziell angekündigt.

„Download & Go“: Beim Neustart der Netflix-App wird euch ein nicht übersehbarer Hinweis auf die neue Offline-Funktion angezeigt. (Bild: t3n)

„Download & Go“: Beim Neustart der Netflix-App wird euch ein nicht übersehbarer Hinweis auf die neue Offline-Funktion angezeigt. (Bild: t3n)

Offline-Modus: Netflix-Apps für Android und iOS erhalten Updates

Wie aus der Ankündigung hervorgeht, hat die Download-Funktion weltweite Gültigkeit und ist in allen Tarifen ohne Zusatzgebühren inbegriffen. Nutzbar ist die Funktion sowohl auf Android-Smartphones und -Tablets als auch auf iPhones und iPads. Es ist lediglich ein Update der Netflix-App vonnöten, das seit Mittwoch bereitgestellt wird.

Das komplette Netflix-Angebot scheint derzeit jedoch nicht für die Offline-Nutzung bereitzustehen. Laut Ankündigung könne man aber beispielsweise Orange is the New Black, Narcos und The Crown, aber auch Stranger Things auf sein Mobilgerät laden und anschließend unterwegs konsumieren, ohne sein Datenvolumen zu verbrauchen. Welche Inhalte euch zum Download bereitstehen, findet ihr in einer eigens angelegten Rubrik in der App.

Die neue Version der Netflix-App zeigt jetzt an, welche Inhalte Offline konsumiert werden können. (Bild: t3n)

Die neue Version der Netflix-App zeigt jetzt an, welche Inhalte Offline konsumiert werden können. (Bild: t3n)

Netflix für Android: Update ermöglicht Speicherung auf SD-Karte

Am 24. Januar 2017 hat Netflix noch einmal nachgelegt: Nach einem Update der App können Besitzer eines Android-Smartphones mit integrierter Micro-SD-Karte ihre ausgewählten Filme und Serien auf den externen Speicher auslagern  und so den teils spärlich bemessenen internen Flash-Speicher schonen. Zur Auswahl der Speicheroption öffnet die App und geht in die Einstellungen – dort findet ihr den Punkt „Download-Location“. Hier wechselt ihr von „Internal Storage“ auf „SD-Card“. Jetzt müsst ihr nur darauf achten, dass dass die Micro-SD-Karte groß genug ist.

Die Netflix-App für Android unterstützt seit Januar die Möglichkeit Inhalte auf SD-Karte zu speichern. (Bild: t3n)

Netflix
Preis: Kostenlos+

Netflix
Preis: Arcade+

Passend zum Thema: Deutsche Video-Streaming-Anbieter im Vergleich und 18 Netflix-Tipps: So machst du noch mehr aus deinem Filmabo

Erstveröffentlichung des Artikels: 30. November 2016

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Tobias
Tobias

Endlich darauf haben wir gewartet:)

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung