Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Netflix testet teureren „Ultra” Tarif

Netflix-Logo am Hauptquartier in Los Gatos. (Foto: Netflix)

Der Streaming-Dienst Netflix führt allem Anschein nach ein neues Ultra-Preismodell ein und reduziert gleichzeitig den Angebotsumfang der Standard- und Premium-Tarife. 

Netflix-Kunden müssen künftig wohl etwas tiefer in die Tasche greifen, um bestimmte Funktionen nutzen zu können. Beispielsweise entfällt beim Standard-Angebot für 10,99 Euro der gleichzeitige Zugriff auf das Netflix-Portfolio für zwei Personen.

Netflix Ultra: Neues Tarif-Modell kostet ab 16,99 oder 19,99 Euro

Das Premium-Abo für 13,99 Euro wird künftig nicht mehr die teuerste Option bei Netflix sein. Der Streaming-Dienst bietet auf seiner Website für Neukunden ein Ultra-Modell an, das mit 16,99 Euro zu Buche schlagen wird. Der Preis scheint aber abhängig vom Nutzer zu variieren – je nach Browser und Gerät werden bis zu 20 Euro veranschlagt. Auch der Funktions-Umfang scheint noch nicht in Stein gemeißelt zu sein.

Netflix Ultra: Das Premium-Modell wird künftig nicht mehr der teuerste Tarif sein. (Screenshot: t3n.de)
Netflix Ultra: Das Premium-Modell wird künftig nicht mehr der teuerste Tarif sein. (Screenshot: t3n.de)

Der neue Tarif umfasst einige Features, die bislang im Premium-Modell enthalten waren: Wenn vier Nutzer den Dienst gleichzeitig nutzen wollen, müssen sie künftig zum Ultra-Modell greifen. Es scheint allerdings möglich zu sein, dass das Premium-Modell die Vier-Nutzer-Option behalten könnte – je nach Browser werden im Premium-Angebot weiterhin vier gleichzeitige Streams angeboten. Außerdem unterstützt nur noch der teuerste Tarif HDR (High-Dynamic-Range)-Inhalte – weiter soll es nur beim teuersten Angebot „höchste Audio-Qualität“ geben. Ultra-HD-Inhalte sind weiterhin im Premium-Angebot enthalten.

Netflix scheint seine Abo-Preise neu auszutarieren: Nutzer bekommen je nach Browser und Gerät unterschiedliche Kosten und Features angezeigt. Mal enthält das Premium-Abo nur zwei gleichzeitige Streams ... (Screenshot: t3n.de)

1 von 4

Netflix: Premium-Konto nur noch für zwei Nutzer?

Offiziell kommuniziert hat Netflix die Preisumstellung noch nicht – eine entsprechende Ankündigung dürfte im Laufe des Tages erfolgen. Dann wird auch klar sein, ob das Ultra-Modell nun 17 oder 20 Euro kosten wird und ob die Preise auch für Bestandskunden angehoben werden.

Kunden, die ihr Konto mit mehren Nutzern teilen oder auf Top-Audio-Qualität und HDR Wert legen, dürften bei Netflix auf jeden Fall tiefer in die Tasche greifen müssen.

Statement von Netflix zum Ultra-Tarif

Netflix hat t3n.de nach Veröffentlichung des Artikels folgendes Statement zukommen lassen. Demzufolge handelt es sich bei der Aktion lediglich um einen Testlauf mit verschiedenen Preis- und Feature-Modellen. Hier das vollständige Statement:

„Netflix testet kontinuierlich Neues und die Tests unterscheiden sich normalerweise in ihrer Zeitdauer. In diesem Fall testet Netflix leicht unterschiedliche Preishöhen und Features, um besser zu verstehen, wie Verbraucher den Wert von Netflix einschätzen. Nicht alle werden diesen Test sehen und möglicherweise werden die im Test angebotenen spezifischen Elemente Mitgliedern nicht angeboten.“

Bis auf Weiteres müsst ihr euch also keine Sorgen machen, dass das aktuelle Preismodell geändert wird.

Mehr zum Thema: 

via 9to5mac.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.