Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

Neu bei SourceForge: Hosting für Open-Source-Applikationen

Die Plattform für Open-Source-Projekte SourceForge hat still und leise ihr Angebot erweitert: Neben dem altbewährtem Project-Hosting können die Nutzer jetzt auch Applikationen direkt auf den Servern von SourceForge installieren und laufen lassen.

Schlagworte wie "Virtualisierung" oder "Cloud Computing" liegen hoch im Trend und bezeichnen die Tendenz, immer mehr Anwendungen und Daten auf externen Rechern und Servern auszulagern. SourceForge dient dabei der Open-Source-Community schon seit Anfang 2000 als Speicherort für Projektdaten, so dass jeder Entwickler von überall Zugriff auf den Quellcode hat. Dieser Service wird nun deutlich ausgebaut, indem es jetzt auch möglich ist, Open-Source-Programme auf den Servern von SourceForge zu installieren und von dort aus laufen zu lassen.

Der "Hosted Apps"-Service startet standardmäßig mit einer Auswahl von drei verschiedenen Programmen:

Allerdings sollen sich auch alle anderen Open-Source-Anwendungen über die Admin-Seite des neuen Angebots installieren und betreiben lassen.

In einem Beitrag im Forum von SourceForge werden die Vorteile der Hosted Apps von Jacob Moorman, dem Director of Operations erklärt:

  • Vermeidung von Mehraufwand bei der Installation
  • sichere Anwendung durch geeignete und von den Projektseiten getrennte Server
  • automatisch aufgespielte Updates
  • automatische und benutzerdefinierte Backup-Funktion
  • Programme werden getestet, überwacht und eventuelle Fehler behoben
  • die Benutzer melden sich zentral bei SourceForge an, behalten aber ihre ursprünglichen Rechte in den einzelnen Applikationen
  • die zentrale Verwaltung der Hosted Apps sorgt für eine sofortige Verfügbarkeit von Änderungen in allen Projekten
  • die zentrale Verfügbarkeit von Open-Source-Programmen könnte die Zahl der Nutzer schnell ansteigen lassen und den Entwicklern wertvolles Feedback zur weiteren Entwicklung liefern.

Die Angebotserweiterung "Hosted Apps" wurde bereits vor einigen Wochen im internen Kreis der SourceForge-Community per Forenposting bekanntgegeben. Aber erst jetzt wurde die Neuigkeit der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Vermutlich wollte man zunächst den Live-Test der ersten Wochen abwarten, um noch eventuelle Probleme beseitigen zu können.
Weitere Informationen zu den Hosted Apps findet man im SourceForge-Wiki.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst