News

Neue Apple-TV-App soll im April kommen

(Bild: Apple)

Apple wird laut laut einem Medienberichte eine neue Apple-TV-App im April oder Mai rausbringen. Apples Videostreaming-Pläne könnten dann bereits in die Tat umgesetzt werden.

Laut The Information wird Apple einen Support für Streaming-Abos über die TV-App hinzufügen. Damit bestätigt das Tech-Portal einen Bericht von Bloomberg vom vergangenen Mai. Das würde bedeuten, dass Angebote direkt und ohne Umwege über die TV-App abonniert werden können.

Aktuell erfolgt der eigentliche Abonnementprozess zwar über die TV-App, die Benutzer werden dann jedoch an die App eines Drittanbieters weitergeleitet, um den eigentlichen Inhalt zu sehen. Apple könnte nun möglicherweise planen, das Streaming in eine eigene App zu verschieben. Gelingt es, Content von Premium-Anbietern in die eigene App zu integrieren, führt an Apple wohl kein Weg mehr vorbei.

Mit Original-Content zum Erfolg

Eine Veröffentlichung der aktualisierten TV-App von Apple gegen Mitte April oder Anfang Mai könnte bedeuten, dass Apple ebenfalls plant, zur gleichen Zeit seine Original-Content-Pläne bekannt zu machen. Zwar handelt es sich dabei lediglich um Spekulationen, doch Apple hat in den letzten zwei Jahren eine Reihe von Original-Content-Deals unterzeichnet und es wird erwartet, dass der Streaming-Service im Laufe des Jahres eingeführt wird. Produzenten von Inhalten für das neue Angebot sollen davon bereits in Kenntnis gesetzt worden sein. Noch bleibt also weiterhin unklar, ob und wann In-App-Streaming verfügbar sein wird, alles deutet jedoch auf das Frühjahr 2019 hin. Zumindest weitere Infos zu den Plänen könnte Apple in naher Zukunft veröffentlichen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.