News

Das ist das neue Mozilla-Logo

(Logo: Mozilla)

Im Juni 2016 hatte Mozilla die Community dazu aufgerufen, dem Firefox-Entwickler beim Entwurf eines neuen Corporate Designs zu helfen. Jetzt wurde das neue Mozilla-Logo offiziell vorgestellt.

Mozilla-Logo: Wiedererkennungswert steigern

Ein Corporate Design nach dem Open-Source-Prinzip – das hat sich das hinter dem bekannten Webbrowser Firefox stehende Unternehmen Mozilla gewünscht und im Juni 2016 das Ergebnis der Logo-Suche präsentiert.

Mozilla-Logo, Font und Bildsprache präsentiert. (Logo: Mozilla)

Das neue Mozilla-Logo wird ergänzt durch eine von den Entwicklern vorgeschlagene Farbpalette sowie eine Design- und Bildersprache. Bei dem Logo wurde offenbar auf eine einfache, aber prägnante Bildsprache wertgelegt. Die Verwandlung der Buchstaben „ill“ in die bei der Eingabe jeder Webadresse verwendete Zeichenkette „://“ soll zeigen, dass Mozilla „das Internet im Herzen“ hat. Der frei verwendbare Font „Zilla“ wurde von den niederländischen Designern von Typotheque entwickelt. Die Farbpalette wiederum soll die in Firefox und auf anderen Webseiten verwendeten Markierungen widerspiegeln.

Mozilla-Logo: Was sagt die Community

Der Findungsprozess ist laut Mozilla noch nicht ganz abgeschlossen. Denn entsprechend der Ansprüche an den offenen Designprozess ist die Community jetzt aufgerufen, ihr Feedback zu dem möglichen neuen Corporate Design abzugeben. Erst dann will Mozilla die Designrichtlinien finalisieren. Darin soll auch enthalten sein, welche Farben in welchem Kontext verwendet werden müssen.

(Logo: Mozilla)

1 von 8

Mehr zum Thema:

via www.engadget.com

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

6 Kommentare
grep

@JörnBrien

Sieht schon Recht interessant aus, das Logo, klar, man könnte es noch mehr in Richtung Leetspeak anpassen …, nur, inwieweit das Mozilla-Logo dann noch als solches erkennbar wäre ist fraglich.

Ciao, Sascha.

Antworten
Alexio Vay

Gefällt mir, sehr kreativ. :)

Antworten
Gerald

Oooops, die Hand mit dem Daumen-Zeigefingerkreis bitte nicht in Italien einsetzen. Bezeichnet als ruppige Geste eine Körperöffnung…. ;)

Antworten
lrrm

Finde ich gut. Sieht nach Anarchie aus.

Antworten
Matthias

Ich muss gestehen, dass ich die neuen Entwürfe wenig ansprechend finde. Das pure Logo im Leet-Speak-Look gefällt mir noch ganz gut, wobei mir da die Typographie zu „altbacken“ ist. Serifen finde ich einfach wenig passend zu einem High-Tech-Unternehmen.

Die Varianten mit den vielen „bunten Bildchen“ finde ich aber zu unruhig….

Antworten
aydin20bln
aydin20bln

schön und gut aber warum schwarz :-\

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung