News

Neue Reddit-Richtlinien: So sollen Belästigungen und Missbrauch aufhören

Reddit verschärft die Content Policy und schwingt den Bannhammer gegen Belästigung und Hate-Speech. (Foto: Christoph Dernbach/dpa) 

Reddit hat seine Nutzungsrichtlinien verschärft und will nun strenger gegen Fälle von Belästigung, Missbrauch und Hate-Speech vorgehen. Das hat direkte Konsequenzen für einige User und Sub-Reddits.

Das Internet ist bei Weitem nicht immer ein angenehmes Plätzchen. Im Real Life unangenehme Menschen sind online oft noch unangenehmer, der Umgangston ist oft hässlich. An wenigen virtuellen Orten trifft das so sehr zu wie beim Message-Board Reddit. Dessen Betreiber haben schon lange mit Vorwürfen zu kämpfen, sie würden nicht ausreichend gegen Hate-Speech, Missbrauch oder sogar Drohungen vorgehen. Auf Basis ihrer am 30. September 2019 aktualisierten, erweiterten und verschärften Content-Policy soll das nun anders werden.

Reddit-Richtlinien gegen Belästigung und Drohungen.

Reddit zieht die Content-Policy an. Besonders der Abschnitt zu Drohungen, Belästigungen und Mobbing wurde erweitert. (Screenshot: Reddit)

Reddit – ein Ort für Konversation

Die nun überholten, alten Richtlinien waren, so erklärt Reddit in einem Beitrag selbst, zu eng gefasst und zogen erst nach „andauerndem“ oder „systematischem“ Missbrauch Konsequenzen nach sich. Das führte natürlich zu vielen Grauzonen, Grenzfällen und Schlupflöchern für diejenigen, von denen der Missbrauch und Hate-Speech ausging. Auch Echtwelt-Folgen von Drohungen, Cyber-Bullying und dergleichen fanden zu wenig Beachtung. All das habe laut Reddit zu selten zu angemessenen Sanktionen und Konsequenzen für die Täter geführt.

Die nun in Kraft getretenen Richtlinien sollen vor allem auch den „Geist“ Reddits unterstreichen: Reddit sei in erster Linie als „Ort für Konversation“ zu verstehen. Jedes Verhalten, das im Kern die Absicht oder den Effekt habe, Personen durch Einschüchterung oder Missbrauch von diesen Konversationen auszuschließen, habe auf der Plattform keinen Platz.

Neu ist nun unter anderem, dass nicht nur die Opfer von Belästigung, Bedrohung oder Mobbing selbst ihre Täter melden können. Auch Dritte, die Zeugen der Verstöße werden, können diese bei Reddit anzeigen.

Da schwingt der Bannhammer

Dass das nicht nur schöner Schein ist, beweist Reddit auch direkt und schwingt den Bannhammer gegen einige Sub-Reddits, die offenkundig sexistisch, rassistisch oder anderweitig bigott und missbräuchlich waren. Darunter ist unter anderem das Board r/Braincels, auf dem sich besonders viele der „Incels“ („involuntary celibates“ – also „unfreiwillig Enthaltsame“) tummelten.

Die Gruppe ist bekannt für frauen- und menschenverachtende Haltungen und Äußerungen – außerdem waren in den USA einige bekennende Incels Täter und Tatverdächtige in diversen Gewaltverbrechen, meist gegen Frauen, und tauschten sich vor ihren Taten via Reddit aus. Bereits 2017 sperrte Reddit diverse User und Boards auf Basis der Content-Policy gegen Gewalt und Hass.

Reddit schließt erstmals Nazi- und Hassforen. (Foto: Christoph Dernbach/dpa)

Zeit und Kritik

Direkt nach der Ankündigung häuft sich bereits Kritik an den neuen Richtlinien. Sie seien noch immer zu vage und könnten auch Reddit-Nutzer unter den Bannhammer bringen, die unschuldige Nebenstehende und unbeteiligte Mitglieder der betroffenen Gruppen seien. Und was sei mit an sich unverwerflichen Sub-Reddits, in denen jedoch einige Mitglieder gegen die Richtlinien verstoßen?

Reddit erklärte bereits, dass man sich die einzelnen Fälle im jeweiligen Kontext ansehen werde, um unfairen Umgang zu vermeiden. Außerdem soll ein verbessertes Machine-Learning-System zum Einsatz kommen, um Meldungen und Beschwerden zu priorisieren und zu organisieren. Die finalen Entscheidungen lägen aber nach wie vor in den menschlichen Händen der Mods und Admins. Reddit räumte jedoch ein, dass es dauern wird, ehe die Richtlinien konsequent um- und durchgesetzt werden.

Weniger Hass, mehr Kohle?

Wie Engadget feststellte, dürfte auch die Außenwirkungskomponente nicht völlig uninteressant sein: Aufgrund des andauernden giftigen Tons in vielen Sub-Reddits war es für die Betreiber oft schwer, Werbekunden zu gewinnen. Diese wollten ihre Produkte nicht in der Nähe des viel zu verbreiteten Rassismus, Sexismus und sonstiger „Toxicity“ beworben sehen.

Durch die neuen Richtlinien könnte sich diese Situation verbessern – wobei Schritte gegen Rassismus und Sexismus auch von Finanzen unabhängig stets die richtigen Schritte sind.

Mehr zum Thema: Kein Reddit für Nazis: Onlineplattform schließt rechtsradikale Foren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung