Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Neue Versionen des Nuxt.js-Frameworks und der Vue.js-Dev-Tools

(Screenshot: vuejs.org)

Mit dem Javascript-Framework Vue.js lassen sich Single-Page-Webanwendungen erstellen. Nuxt.js baut dabei auf Vue.js auf und ermöglicht dadurch ein leistungsverbesserndes serverseitiges Rendering.

Vue.js war letztes Jahr eines der beliebtesten Frameworks im Webdevelopment. Durch die einfach gehaltene API lässt sich Vue.js leicht erlernen und erlaubt dem Entwickler die Struktur seiner Applikation beliebig anzupassen. Die Vue.js-Dev-Tools erleichtern dabei die Fehlerbehebung bei der Entwicklung dieser Vue-Anwendungen, indem das Debugging im Browser ermöglicht wird. In Kombination mit Nuxt.js, dem Pendant zu dem Next.js-Framework, welches auf React-Anwendungen aufsetzt und die gleiche Hauptfunktion bietet, wird das Rendering vom Client auf den Server verschoben. Eine Leistungssteigerung der Web-Applikationen ist die Folge.

Neue Versionen von Nuxt.js und den Vue.js-Dev-Tools

Die neue Version 1.0.0 von Nuxt.js verbessert den entscheidenden Vorteil des Frameworks noch einmal: die Performance. Diese soll sich durch native async/awaits serverseitig entscheidend verbessern. Erreicht wird dies mit dem in Zukunft benötigtem Node.js 8.0.0 oder aktueller.

Neben weiteren kleineren Verbesserungen, welche du hier detailliert aufgelistet findest, lassen sich nun auch Middlewares als Funktion definieren. Ein Beispiel für eine derartige Funktion findest du hier.

Editierbare Felder in der neuen Version der Vue.js-DevTools. (Screenshot: Vue.js/Github)
Editierbare Felder in der neuen Version der Vue.js-Dev-Tools. (Screenshot: Vue.js/Github)

Ganz oben auf der Liste der neuen Features für die Vue.js-Dev-Tools in der aktuellsten Version 4.0.0 steht die Möglichkeit, den Status einer Komponente direkt anpassen zu können. Das Bearbeiten, Erstellen und Löschen von Items und Werten sowie Autocomplete für bestimmte Werte gehört damit zu dem Kern dieser neuen Funktion.

Ebenfalls möglich ist die Filterung nach Komponenten im Events-Tab. Den kompletten Changelog kannst du hier einsehen.

Passend dazu: Neben Vue.js – Das waren die beliebtesten Javascript-Frameworks, -Editoren und -Build-Tools

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen