News

Liken, facebooken und entfreunden landen im neuen Duden

Die neue Auflage wird digitaler: Liken, facebooken und entfreunden landen im neuen Duden. (Foto: dpa)

Der neue Duden erscheint diesen Mittwoch. Darin finden sich viele neue Wörter auch aus der digitalen Welt.

Die Digitalisierung hält nicht nur Einzug in unser aller Leben, sondern auch in den Duden. Mit der neuen Auflage erweitert die Redaktion das Nachschlagewerk um 5.000 Wörter. Darunter sind etliche Wörter, die überhaupt erst durch das Internet entstanden sind wie beispielsweise Selfie, Tablet und Emoji. Doch auch die politische Debatte in sozialen Medien schlägt sich nieder. So sind Begriffe wie Filterblase, Fake News, Social Bot, postfaktisch und Cyberkrieg künftig Teil des Dudens.

Neuer Duden enthält 145.000 Wörter

Neuer Duden: „Selfie“ steht für ein fotografisches, digitales Selbstporträt. (Foto: dpa)

„Es ist einfach Fakt, dass viele Dinge in unser Leben treten, die aus dem englisch-amerikanischen Raum kommen, wenn man zum Beispiel an technische Entwicklungen denkt“, sagte Redaktionsleiterin Kathrin Kunkel-Razum der Deutschen Presse-Agentur vor dem Verkaufsstart der 27. Auflage. Mit liken, facebooken und entfreunden haben sich sogar drei Wörter aus dem Facebook-Kosmos einen Platz gesichert.

Der Duden wächst seit Jahrzehnten und übernimmt immer wieder auch Wörter des Zeitgeistes. Das Nachschlagewerk enthält mit der aktuellen Fassung rund 145.000 Stichwörter. Die Urfassung von 1880 hatte gerade einmal 27.000. Doch es kommen nicht nur Wörter dazu. Mit der 27. Auflage ist auch eine geringe Zahl eingedeutschter Schreibweisen, die sich nicht durchgesetzt haben, weggefallen. Statt Majonäse ist jetzt zum Beispiel nur noch Mayonnaise zulässig.

Übrigens, mit Krypotwährungen und der Blockchain haben sich etliche neue Wörter entwickelt, die häufig einer Erklärung benötigen. Lies auch: Blockchain-Glossar – Die wichtigsten Begriffe der revolutionären Technologie

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung