News

Neuer Mac Pro kommt erst 2019: Was wir bisher wissen

Apple hat bestätigt, dass 2019 ein neuer Mac Pro kommt. Die letzte Version des Desktop-Rechners erschien 2013.

Schon 2017 hat Apple gegenüber Pressevertretern erklärt, das Unternehmen arbeite an einem neuen Mac Pro. Der sollte eigentlich schon 2018 erscheinen, aber daraus wird nichts. Gegenüber Techcrunch haben die zuständigen Apple-Entwickler erklärt, dass der Mac Pro erst 2019 erscheinen wird.

Apple: Vom 2013er Mac Pro zeigten sich viele professionelle Anwender enttäuscht. Der Nachfolger soll daher vor allem auf Erweiterbarkeit optimiert werden. (Bild: Apple)

Unklar bleibt, wie der neue Mac Pro aussehen wird und welche Technik verbaut wird. Allerdings soll der Fokus auf einer leichteren Erweiterbarkeit liegen. Genau das war für viele Nutzer der Knackpunkt beim 2013 eingeführten Vorgängermodell. Statt wie in den Jahren 2006 bis 2012 auf ein klassisches Tower-Gehäuse zu setzen, hatte Apple den 2013er Mac Pro in ein schickes, aber wenig praktisches Rundgehäuse gesteckt, das kaum Erweiterungen zuließ.

„Pro Workflow Team“: Die Apple-Abteilung für Power-User

Mit dem „Pro Workflow Team“ hat Apple eine Abteilung aufgebaut, die sich um die Entwicklung von Lösungen für professionelle Anwender kümmert. Um herauszufinden, was diese Zielgruppe will, hat der Computerhersteller sich mit Filmemachern, 3D-Animatoren und anderen Kreativen zusammengetan, um ihre Workflows zu analysieren. Die so gewonnenen Erkenntnisse sollen in die Entwicklung einfließen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.