Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Sponsored Post Was ist das?

“Was uns fehlt, ist der Drang was Großes zu machen“ - Lea-Sophie Cramer im Podcast „Update mit“

(Grafik: RCKT)

Anzeige
Im Podcast „Update mit…“ lässt die Digital Hub Initiative die Persönlichkeiten zu Wort kommen, die die digitale Zukunft in Deutschland vorantreiben und prägen. In Folge drei spricht Amorelie-Gründerin Lea-Sophie Cramer über ihren Werdegang und die Entwicklung des Online-Sexshops.

Wie beschreiten die Schlüsselindustrien der deutschen Wirtschaft, wie die Automobilbranche, der Maschinenbau oder die Logistik, den digitalen Wandel? Genau diese Frage fordert Unternehmen in Deutschland strategisch heraus. Vielversprechend dürfte dabei sein, den Netzwerkgedanken intensiv zu verfolgen und gemeinsam mit Wissenschaft und Startups an Innovationen für die Zukunft zu arbeiten. Voraussetzung für diese Zusammenarbeit sind funktionierende, digitale Ökosysteme, die traditionelle Unternehmen, Startups und exzellente Wissenschaft zusammenbringen.

Dieses Ziel verfolgt die Digital Hub Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Deutschland stärkt so seine Position als weltweit führendes digitales Ökosystem und attraktiver Digitalstandort. Zwölf über ganz Deutschland verteilte Digital Hubs bilden ein starkes Netzwerk, das den Austausch von technologischer und wirtschaftlicher Expertise, Programmen und Ideen ermöglicht.

„Update mit…“: Stimmen für die digitale Zukunft

Im Podcast „Update mit…“ lässt die Digital Hub Initiative die Persönlichkeiten zu Wort kommen, die diese Entwicklung maßgebend vorantreiben und prägen. In Folge drei war nun Amorelie-Gründerin Lea-Sophie Cramer zu Gast.

Lea-Sophie Cramer spricht über ihren Werdegang und die Entwicklung von Amorelie. (Foto: Digital Hub Initiative)

Die gebürtige Berlinerin war drei Jahre für Rocket Internet tätig, bis sie 2012 zusammen mit Sebastian Pollok Amorelie gründete. Mittlerweile ist aus dem einstigen Startup ein etabliertes Unternehmen geworden, das in 15 Ländern aktiv ist und über 100 Mitarbeiter hat.

Über diese Entwicklung und die damit verbundenen Herausforderungen spricht Lea-Sophie Cramer im Podcast. „Ein Startup ist wie ein Piratenboot: Du kannst das Segel hissen und hast das Ruder in der Hand, musst aber auch jedes Loch selber flicken. Aber später, im Unternehmen, ist das wie auf einer Yacht: Du hast verschiedene Kapitäne, die du führen musst“, so die Gründerin.

Der Podcast „Update mit“ der Digital Hub Initiative erscheint monatlich auf www.de-hub.de. Behandelt werden Themen rund um die Herausforderungen der Digitalisierung in Deutschland mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Techszene

Jetzt reinhören und abonnieren!

Ihr findet die Digital Hub Initiative auch auf Facebook und Twitter.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen