Gadgets & Lifestyle

Neues Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus umgeht von Apple erwirktes Verkaufsverbot

Samsung hat einigen Medienvertretern auf der CES 2012 in Las Vegas eine überarbeitete Version seines 7-Zoll-Tablets Galaxy Tab 7.0 Plus demonstriert. Dieses Modell ist, wie bereits das Galaxy Tab 10.1N, ausschließlich für den deutschen Markt bestimmt.

Das Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus - Ende September vorgestellt, im Februar modifiziert endlich im Handel (Bild: nDevil)

Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus mit überarbeitetem Design

Im November wurde bekannt, dass das Tablet mit der recht umständlichen Bezeichnung gar nicht nach Deutschland kommen sollte. Grund dafür ist vermutlich, wie bei weiteren Galaxy Tab-Modellen – beispielsweise dem Galaxy Tab 7.7 und dem Galaxy Tab 10.1 – Apples erfolgreiche einstweilige Verfügung und das daraus resultierende Verkaufsverbot der Galaxy Tabs. Samsung wollte sich aber nicht die Butter vom Brot nehmen lassen und präsentierte bereits im November das überarbeitete 10-Zoll-Tablet Galaxy Tab 10.1N. Nun folgt mit dem Galaxy Tab 7.0 Plus die Überarbeitung eines 7-Zoll-Tablets.

Wie auch beim Galaxy Tab 10.1N wurde beim Galaxy Tab 7.0 Plus lediglich das Design ein wenig angepasst, sodass es sich von Apples iPad stärker unterscheidet und es das umstrittene Geschmacksmuster nicht mehr verletzt. Auf der Vorderseite des Galaxy Tabs sind nun im Rahmen Lautsprecher- und Mikrofonschlitze ober- und unterhalb des Displays eingelassen. Mehr ändert sich nicht.

Hands-On mit dem neuen Galaxy Tab 7.0 Plus

Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus auch zum Telefonieren geeignet

An den technischen Spezifikationen hat sich kaum etwas geändert. Das Galaxy Tab 7.0 Plus verfügt weiterhin über ein 7-Zoll-PLS-Display mit einer Auflösung von 1024 x 600 Pixeln, einen 1,2 GHz Dual Core-Prozessor und 1 GB RAM, sowie zwei Kameras. Die Frontkamera hat 2 Megapixel, die Hauptkamera 3 Megapixel. Das kleine Tablet wiegt bei einer Dicke von 9,96 Millimetern nur 354 Gramm. Zum Telefonieren kann das Galaxy Tab auch eingesetzt werden, denn es hat ein UMTS-Moduls integriert.

Das Galaxy Tab 7.0 Plus hat zurzeit noch Android 3.2 Honeycomb mit Samsung Touchwiz-Oberfläche installiert. Von einem Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich ist auszugehen.Ob es allerdings im Februar bereits mit der neuen Version ausgeliefert wird, ist nicht sicher. Falls der auf nDevil genannte Preis stimmt, soll das überarbeitete Galaxy Tab für 600 Euro über die Ladentheke gehen. Hier dürfte allerdings ein Fehler vorliegen, denn so teuer ist nicht einmal das große 10-Zoll-Modell.

UPDATE: Cyberport listet das Tablet für 499 Euro.

Weiterführende Links: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

7 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung