News

Neues Ubisoft-Logo 💩 sorgt für Spott im Netz

(Logo: Ubisoft)

Wenn sich Marken ein neues Logo verpassen, geht das selten ohne Spott und Häme der Internetgemeinde vonstatten. Diesmal hat es Ubisoft und dessen „Wirbel“ erwischt.

Ubisoft: Spott über neues Logo

Am Mittwoch hat Ubisoft ein neudesigntes Logo präsentiert – das vierte seit der Gründung im Jahr 1986. Das als „Swirl“ (Wirbel oder Strudel) bezeichnete Logo muss sich allerdings einiges an Spott gefallen lassen. Das ist nicht ungewöhnlich. Als Airbnb vor drei Jahren im Rahmen eines größeren Redesigns ein neues Logo vorgestellt hatte, wurde dieses kräftig verspottet und in nicht immer ganz jugendfreien Versionen veröffentlicht.

So hat sich das Ubisoft-Logo in den vergangenen 30 Jahren entwickelt. (Bild: Ubisoft)

Ubisoft hat sein schwarz-weißes Logo in einem minimalistischen Design gehalten, das grob an den Vorgänger erinnert. Es soll ein Fenster in die Welten des Unternehmens und eine Vorschau auf das Kommende sein. Auch werde damit die Kreativität unterstrichen, die notwendig sei, um diese Welten zu gestalten, schreibt Ubisoft in einem Blogbeitrag. Der Wirbel und der daraus geformte Buchstabe „O“ sollen wie handgemalt aussehen und Enthusiasmus, Neugier und den Funken Wahnsinn repräsentieren, die das Unternehmen ausmachen.

Ubisoft als Zielscheibe des Nutzerspotts

In der Netzgemeinde wurde das neue Ubisoft-Logo schnell zur Zielscheibe des Spotts. In einem häufig kommentierten Reddit-Post etwa verglich ein Nutzer namens „_NITRISS_“ den Wirbel mit der Draufsicht auf einen Haufen Kot – möglicherweise angeregt durch das Poo-Emoji. In den Kommentaren wurde dann über „Poopisoft“ gelästert.

Ubisoft-Logo Spott

So verspotten Nutzer das neue Ubisoft-Logo. (Screenshot: Reddit/_NITRISS_)

Abgesehen von dem Spott warf der Zeitpunkt der Veröffentlichung des neuen Emojis Fragen auf. Schließlich steckt Ubisoft gerade in einer Übernahmeschlacht zwischen den Gründern und dem französischen Medienkonzern Vivendi, wie der Standard berichtet. Seit Monaten wird darüber spekuliert, dass sich Vivendi den Entwickler und Publisher einverleiben könnte. Jüngsten Berichten zufolge soll es noch in diesem Jahr soweit sein.

Interessant in diesem Zusammenhang: Logo-Redesign – 8 Unternehmen, die ihr Logo auf ein Minimum reduzieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
-.-
-.-

Naja die Firmenpolitik dürfte den rest erledigt haben…

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.